Frauen Bezirksliga: 1. Frauen mit einem deutlichen Sieg gegen TV Stemmen

Frauen Bezirksliga Lüneburg/West • Starker Auftritt

VfL Güldenstern Stade – TV Stemmen 7:0 (2:0)

Auch in diesem Spiel  brachten wir es Aufgrund von Verletzungen wieder nur auf 12 gesunde Spielerinnen. Und  wie bereits letzte Woche half  Oldie Mimi wieder aus, vielen Dank dafür Mimi. Heute ging es gegen den Tabellenletzten TV Stemmen. Aber es war Vorsicht geboten, denn in den letzten Spielen konnte der TV Stemmen gegen TSV Harsefeld und den VSV Hedendorf/Neukloster ihre ersten Siege einfahren.  Das konnte der Gegner in der Anfangsphase auch bestätigen und war uns im spielerischen, kämpferischen und läuferischen ebenbürtig. Zentral waren wir in der Anfangsphase zeitweise etwas ungeordnet, allerdings legte es sich wieder schnell und fanden unsere Ordnung zurück.

Aufwärmen bei Schmuddelwetter: Mimi (Bildmitte) ist wieder mit dabei. Foto: Struwe

In der 20. Minute ging Natalie B. von hinten durch und schob den Ball in den 16er, den Kristina B. zum 1:0 verwerten konnte und damit  ihren 1. Saisontreffer machte. Und genau drei Minuten später forderte Leonie V.  die Abwehr vom TV Stemmen zum Tanz auf. Gleich drei Spielerinnen ließ sie nacheinander ins Leere laufen und traf zum 2:0. Nun lief der Ball in unseren Reihen wie gewohnt und kamen immer besser in unser Spiel.

In Hälfte zwei ging es von Beginn an zielstrebig  in Richtung gegnerisches Tor.  Der Gegner kam kaum noch bis zu unserem Strafraum. Wir hatten den Gegner in allen Belangen im Griff. Lisa D., heute wieder im zentralen Mittelfeld unterwegs, konnte in der 57. Minute mit einem Schuss aus 20 Metern auf 3:0 erhöhen.  Ebenfalls mit zwei tollen Fernschüssen,  konnte Henriette W.  in der 60. und  70. Minute die Führung auf 5:0 ausbauen.  Nun verlor der TV Stemmen komplett die Ordnung und die Räume für uns wurden immer größer. Mit vielen sehenswerten Spielzügen wurde der Gegner immer mehr in ihrer Hälfte eingeschnürt.  Die Belohnung dafür ließ nicht lange auf sich warten, in der  72. Minute setzte sich Leonie V. auf der linken Seite durch und legte den Ball auf Rani W. ab, die zum 6:0 einnetzte.   Den Schlusspunkt machte wiederum Leonie V. in der 89. Minute, nach toller Vorarbeit von Lara S., traf sie zum 7:0 Endstand. Es war bei nasskaltem Wetter wieder einmal ein sehr gelungener Auftritt unseres Teams!

Bericht: Doris Dammann

Print Friendly, PDF & Email
Translate »