2. Kaisereichen-Cup 2018 geht nach Heeslingen


JFV A/O/H U 15 Sieger – VfL Güldenstern Stade (blau) sensationell Zweiter • Stark besetztes Turnier

Die Sieger beim topbesetzten Turnier – JFV AOH. Foto: Frank Brüning

Vor vollbesetzten Zuschauerrängen in der Sporthalle Campe gewann A/O/H im Endspiel gegen die Mannschaft VfL Güldenstern Stade (blau) das hochkarätig besetzte Hallenturnier um den Kaisereichen-Cup mit 1:0.

Nach der Vorrunde hatten sich A/O/H, JFV Calenberger Land, Vorjahressieger Concordia Hamburg und überraschend VfL Güldenstern Stade (blau) für die Halbfinalspiele qualifiziert. Dort gewannen im ersten Halbfinalspiel unsere Jungs (Bjarne Lohmann (TW), Ben Leschinski, Rune Zersch, Lukas Beckmann, Jannes Koppelmann, Fabio Lembke, Enrico Francescon, Fjon Nagel) sensationell gegen den Topfavoriten JFV Calenberger Land mit 1:0 und erreichten als erste Mannschaft das Endspiel. Im zweiten Halbfinalspiel gewann A/O/H ebenfalls etwas überraschend gegen den Titelverteidiger und weiteren Topfavoriten Concordia Hamburg recht deutlich mit 3:1und zog ebenfalls ins Endspiel ein. So war das eigentlich erwartete Finalspiel Concordia Hamburg gegen JFV Calenberger Land „nur“ das Spiel um Platz 3 und 4, das Concordia dann deutlich mit 4:1 gewann und sich somit den 3. Platz sicherte.

Das Endspiel zwischen A/O/H und VfL Güldenstern (blau) war dann an Spannung kaum zu übertreffen und wogte lange hin und her bevor A/O/H durch Torwart (!) Philip Damann kurz vor Schluß der 1:0 Siegtreffer gelang. Trotzdem ein großer Erfolg unserer Jungs, die sich mit viel kämpferischen Einsatz und taktischer Disziplin in das Turnier bis zum Endspiel „reingebissen“ haben. Die zweite Mannschaft, VfL Güldenstern (weiß), mit Moritz Dawert (TW), Nicolas Born, Theo Brüning, Enrico Radke, Fabio Hassunizadeh, Mads Bak Thorleifsson, Justin Allers und Phil Martienss, mußte sich leider schon in der Vorrunde mit dem 4. Platz begnügen, gewann dann aber das Platzierungsspiel um Platz 7 gegen Treubund Lüneburg nach 1:1 Endstand mit 6:5 im 9-Meterschiessen. Die gegnerischen Mannschaften, Trainer und Betreuer lobten die tolle Organisation sowie die köstliche Bewirtung in der Cafeteria durch die Mütter der Spieler und wollen im nächsten Jahr gerne wiederkommen.

Der Endstand:

  1. JFV A/O/H
  2. VfL Güldenstern (blau)
  3. Concordia Hamburg
  4. JFV Calenberger Land
  5. JFV Bremen
  6. Eintracht Elbmarsch
  7. VfL Güldenstern (weiß)
  8. Treubund Lüneburg
  9. JFV Bremerhaven
  10. JFV Rotenburg

Bericht: Helmut Ossenbrügge

Turnierbilder Kaisereichen Cup 2018

Print Friendly, PDF & Email