1. Kreisklasse: Schlusslicht Stade spielt ordentlich mit


Apensens Effektivität ausschlaggebend

VfL Güldenstern Stade III – TSV Apensen II  2:5 (0:1).

Robert Kannappels beiden Treffer sorgten lediglich für eine Ergebniskosmetik. Archivbild: Struwe

Unglücklicher hätte es für den Tabellenletzten nicht laufen können. Kurz vor und nach der Halbzeit kassierten die bedauernswerten Stader die Treffer eins und zwei. „Wir standen im ersten Durchgang richtig gut, spielten taktisch klug und ließen nur wenig zu. Ein Standard führte zum 0:1, da fehlte die Zuordnung, und dann kamen wir völlig schläfrig aus der Kabine, kassierten das 0:2, wo wir Michael Schreiber Spalier standen“, sagte VfL-Trainer Uwe Duchow. Beim 0:3 konnte Keeper Matti Köhnen zunächst nach einem Konter der Gäste parieren, dann sprang die Kugel wie beim Billard hin und her und landete erneut Michael Schreiber vor den Füßen. Trotzdem fühlt sich Uwe Duchow mit seiner Mannschaft auf dem richtigen Weg. „Wir haben viele junge Spieler auf dem Platz, die brauchen Zeit. Der Apenser Sieg war zu hoch, wir waren keine drei Tore schlechter“, so der Stader Trainer weiter. Seit dem 8. Oktober 2017 warten die VfLer jetzt schon auf ein Erfolgserlebnis. Damals gab es gegen Jork den bislang einzigen Saisonerfolg.

Schiedsrichter: Ferhat Hansu (Dollerner SC) – Zuschauer: 10

Tore: 0:1 Kevin Arbeit (44.), 0:2 Michael Schreiber (49.), 0:3 Michael Schreiber (58.), 0:4 Martin Christann (68. Eigentor), 1:4 Robert Kannappel (82.), 1:5 Kevin Arbeit (85.), 2:5 Robert Kannappel (87.).


VfL Güldenstern Stade III: Matti Köhnen, Ludwig Drath, Sebastian Kujawski, Matteo Silies, Yannick Ebner, Jascha Köhnen (46. Niklas Hönemann), Gero Thieme, Dardan Shabanaj (65. Bassam Alissah), Luca Törner (71. Kenny Kannappel), Martin Christann, Robert Kannappel – Trainer: Uwe Duchow
TSV Apensen II: Jan Born, Mirko Brähmer, Micha Tonn, Falco Wehber (77. Lennard Groß), Joshua Ernst, Tim Duden, Erik Schlenz, Niklas Albers, Kevin Arbeit, Finn Dobschall (80. Kim-Philipp Münte), Michael Schreiber – Trainer: Björn Stemmann
Schiedsrichter: Ferhat Hansu – Zuschauer: 10

Quelle/Autor: FuPa/Michael Brunsch

Print Friendly, PDF & Email