Halbfinale im Krombacher Bezirkspokal

Krombacher Bezirkspokal Lüneburg • Halbfinale

VfL Güldenstern Stade – SV Teutonia Uelzen

Liebe Fußballfreunde,

zum Bezirkspokal-Halbfinale gegen den Landesligisten SV Teutonia Uelzen begrüßen wir alle recht herzlich im Stadtwerke Stadion in Stade-Ottenbeck. Ein besonderer Gruß gilt dabei unseren Gästen aus Uelzen.

Am Ostermontag ist endlich wieder „POKAL“ angesagt. Eine willkommene Abwechslung für unsere Jungs zum derzeitigen engen Aufstiegsrennen in der Bezirksliga. Doch müssen wir lange zurückdenken, um uns an die letzte Runde im August letzten Jahres zu erinnern. Aber das sind natürlich tolle Erinnerungen. Denn was unsere Jungs zu Beginn der Saison im Pokal abgeliefert haben, war schon „erste Sahne“. In den bisherigen 4 Runden wurden gleich 3 Landesligisten ausgeschaltet. Nach dem tollen 6:2 in der ersten Runde gegen den TuS Harsefeld folgte ein klares 4:0 beim Ligakonkurrenten Mulsum/Kutenholz. Danach kam der derzeitige Klassenprimus und Aufstiegsaspirant der Landesliga Hagen/Uthlede nach Ottenbeck. In diesem an Spannung kaum zu überbietenden Krimi, siegten unsere Jungs nach einer 2:0 Führung und dem späten Ausgleich der Gäste, erst im Elfmeterschießen mit 7:5. Im Viertelfinale mussten wir uns mit dem Rotenburger SV messen. Nach dem schnellen Rückstand in der 10. Minute, konnten wir das Spiel in der 2. Hälfte noch in einen verdienten 2:1-Sieg drehen. Eine tolle Erfolgsgeschichte, die wir natürlich heute gerne fortsetzen wollen.

Unsere Gäste aus Uelzen hatten es in ihren bisherigen Runden ausschließlich mit Bezirksligisten zu tun. Der TuS Bodenteich wurde in Runde 1 mit 6:1 besiegt, SC 09 Uelzen in Runde 2 mit 3:1 und der SV Bendestorf knapp mit 4:3 Toren. Im Viertelfinale gegen den SV Küsten gab es wieder einen klaren 5:2 Erfolg. Treffsicherster Schütze der Teutonen ist Philipp Hatt mit 6 Treffern. Der 21-jährige ist auch in der Punktspielrunde der beste Schütze und hat hier bereits 13 Tore erzielt. Mit Tom Wilhelms hat die Teutonia aber noch einen weiteren Goalgetter in ihren Reihen. 5 Treffer im Pokal und 8 in der Landesliga hat der 22-jährige Stürmer aufzuweisen. Damit haben die beiden knapp zweidrittel aller Tore für Uelzen erzielt. Zu beachten ist zudem der Uelzener Kapitän und Abwehrchef Evgenij Krasnikov. Im Pokal ist er zwar noch ohne Treffer, aber in der Punktrunde hat er bereits 5 Treffer erzielt.

In der aktuellen Landesligasaison brauchen unsere Gäste derzeit jeden Punkt. Die Teutonia stand eigentlich nur zu Beginn der Saison auf einem Abstiegsplatz, seit dem 6. Spieltag haben sie sich dann im Mittelfeld eingependelt. Aber nach 6 Punkten aus letzten 8 Spielen rutschten die Teutonen immer weiter ab. Nach dem Osterwochenende, wo fast die komplette Landesliga am Samstag (u.a. Uelzen zu Hause gegen Hagen/Uthlede) und Montag anzutreten hat, könnten sie sich mit einmal auf einem Abstiegsplatz wiederfinden. Es wird also noch eine sehr enge Saison werden und wir können unseren Gästen nur viel Erfolg für den Rest der Landesliga-Saison wünschen!

Das zweite Halbfinale haben am Ostersamstag die beiden Bezirksligisten TV Jahn Schneverdingen und SV Lilienthal-Falkenberg ausgetragen. Das Endspiel findet am Mittwoch, 09.05.2018 statt.

Dirk Dammann

Print Friendly, PDF & Email
Translate »