U19 mit schmerzlicher Niederlage trotz Überlegenheit

A-Junioren Niedersachsenliga • Tabellenschlusslicht entführt 3 Punkte

VfL Güldenstern Stade – Arminia Hannover 0:2

Letzte Woche noch erfolgreich den ersten Sieg in 2018 gegen Bückeburg gefeiert, wollten wir in Hannover mit einer Dreier nachlegen. Aber auch in Hannover ein Bild, welches uns schon seit Beginn der Saison verfolgt. Wir schaffen es nicht unsere Überlegenheit im Spiel und einer damit verbundenen Vielzahl von Möglichkeiten in Tore umzumünzen.

Gegen Hannover waren wir 70 bis 75 Minuten total feldüberlegen und erspielten uns alle 6 bis 7 Minuten einer gute bis sehr gute Chance. So startete das Spiel mit einer sehr guten Balleroberung im Mittelfeld. Der Spieler läuft alleine auf das Tor zu und vergibt. Es folgten 2 Aluminiumtreffer in Halbzeit 1 sowie weitere gute Chancen um den Ball einzunetzen. Aber egal wer die Chance hat, der Ball will und geht nicht ins Tor.

Die zweite Halbzeit verlief ähnlich. Zwar hatten wir nicht mehr ganz so viele Chancen, aber Hannover schoss nicht einmal gefährlich auf unser Tor. Eine Chance von Matti wurde vom gegnerischen Verteidiger artistisch per Fallrückzieher auf der Linie gerettet und auch weitere Möglichkeiten verfehlten Ihr Ziel. In der 80. Minute dann ein Ballverlust im Mittelfeld. Langer Ball und anschließend eine Flanke vom linken Flügel. Und der Spieler aus Hannover riskiert alles und nimmt den Ball volley aus 8 Metern. Vollspann links neben dem Pfosten schlägt der Ball ein. Wir hatten dann noch zwei Chancen, wobei die bessere von beiden ein Freistoß aus 16 Metern war. Leider deutlich über das Tor. Im Gegenzug fingen wir dann nach einem Konter in der 90. Minute das 0:2.

Nun spielen wir am Samstag gegen AOH zu Hause und hoffen auf viel Unterstützung.

Bericht: Jörg Gottschalk

 

Print Friendly, PDF & Email
Translate »