Jugendfußball: U 17 von A/O/H mit missglückter Generalprobe

Wenige Tage vor dem Finale im Niedersachsenpokal haben die U 17-Fußballer des JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen eine vermeidbare Niederlage in der Regionalliga kassiert. Die U 15 des JFV steht kurz vor dem Meistertitel in der Landesliga.

U 17-Regionalliga

JFV A/O/H – JFV Nordwest 2:3. In der ersten Minute kamen die Gäste zur Führung und gaben diese nicht mehr ab. „Der Start war in einem Spiel, in dem man nicht ganz frisch war, brutal unglücklich“, sagte JFV-Coach Yannick Viol. Seine Elf konnte die geforderte Einstellung nicht an den Tag legen. „Wir waren Nordwest in allem unterlegen und haben verdient verloren.“ Für das Niedersachsenpokalfinale am Donnerstag gegen den VfL Osnabrück erwartet der Trainer eine Leistungssteigerung. JFV-Tore: 1:2 (21.) Poschmann, 2:3 (48.) Poschmann.

U 19-Niedersachsenliga

VfV Borussia 06 Hildesheim – JFV A/O/H 0:1. „Hildesheim steht nicht ohne Grund soweit oben, deshalb haben wir unseren Fokus zunächst auf die Defensive gelegt“, so JFV-Coach Benjamin Nelle. Mit einem schönen Konter gelang dem JFV nach einer Viertelstunde das Tor des Tages. „Wir haben läuferisch und mental eine super Leistung gezeigt“, so Nelle. Tor: 0:1 (15.) Lennard Fock.

TuS Blau-Weiß Lohne – VfL Güldenstern Stade 1:1. Die Stader traten die Reise mit einem Zwölf-Mann-Kader an. „Gefühlt 30 Grad und nur ein Auswechselspieler, das war hart“, so Coach Jörg Gottschalk. Und: Torschütze Malcolm Brunkhorst musste den Platz nach knapp 20 Minuten verlassen, mit einer starken Defensivleistung inklusive Torhüter Nils Gottschalk verdienten sich die Stader den Punkt. VfL-Tor: 0:1 (16.) Malcolm Brunkhorst.

U 19-Landesliga Staffel 1: JSG A/O/Bargstedt – MTV Treubund Lüneburg II 1:6. Die erste Hälfte gestalteten beide Teams ausgeglichen, die zweite Hälfte verschlief die JSG komplett. „Diese zehn Minuten waren unterirdisch und haben die Partie entschieden“, so Coach Patrick Stölpe. JSG-Tor: 1:5 (61.) Shawn-Jarod Bons.

JFV Verden/Brunsbrock – JSG Apensen/Harsefeld 0:0. JSG-Coach Dirk Vollmers sah ein „Spiel zwischen zwei sehr gut organisierten Mannschaften“. Dementsprechend leistungsgerecht sei das Remis, wobei beide Teams Chancen zum Sieg hatten. Am Donnerstag trifft die JSG im Bezirkspokalfinale auf Ligakonkurrent JSG Heidenau/Holvede.

U 19-Landesliga Staffel 2

JFV Unterweser – VfL Güldenstern Stade II 2:2. Der späte Punktgewinn könnte sich für die Gäste auszahlen, da die Stader im letzten Spiel mit einem Sieg gegen Schwanewede Platz zwei einnehmen könnten, der zu den Play-Offs um die Bezirksmeisterschaft berechtigt. „Wir haben die Ruhe bewahrt, weiter Fußball gespielt und deshalb verdient ausgeglichen“, so Trainer Heiko Heinsohn. VfL-Tore: 2:1 (80.) Pascal Peplies, 2:2 (82.) Kevin Döring.

U 18-Landesliga

JFV Verden/Brunsbrock – VSV Hedendorf/Neukloster 8:0. Das Hinspiel hatten die VSV noch mit 4:2 gewonnen, diesmal setzte es eine empfindliche Klatsche. „Die Trainingsbeteiligung lässt seit Wochen mehr und mehr nach, dafür bekommen wir jetzt die Quittung“, so Trainer Rainer Rambow.

U 17-Landesliga

FC Eintracht Cuxhaven – TSV Eintracht Immenbeck 2:1. Zwar glich die Eintracht kurz vor der Pause aus, ließ aber mit dem Halbzeitpfiff einen Foulelfmeter zu, der zum Endstand führte. „Der Zeitpunkt war natürlich ein Nackenschlag. Die zweite Halbzeit war dann viel besser mit Chancen auf beiden Seiten, aber es sollte nicht sein“, so TSV-Trainerin Katrin Fritz. TSV-Tor: 1:1 (35.) Moritz Frey.

SV Drochtersen/Assel – JSG Suderburg/Holdenstedt 3:0. D/A war von Beginn an überlegen und siegte verdient. „Das zeigt unsere aktuell starke Form. Jetzt wollen wir den eroberten dritten Platz bis zum Saisonende verteidigen“, so Coach Jan Samland. Tore: 1:0 (38.) Patrick von Bargen, 2:0 (61.) Janosch Lüders, 3:0 (69.) Fabian von Essen.

Güldenstern Stade – VfL Lüneburg 1:2. Gegen den Tabellenführer verkaufte sich Stade teuer. Trainer Uwe Duchow: „Mindestens ein Punkt hat drin gelegen, wir hatten genug Torchancen.“ Und zum Bezirkspokalfinale am Donnerstag: „Wir müssen uns im Mittelfeld ein Übergewicht erarbeiten, dann haben wir gute Chancen.“ VfL-Tor: 1:2 (80.) Malte Behrens.

U 16-Landesliga

MTV Soltau – FC Este 2012 4:0. Die Partie war frühzeitig entschieden. Nach einer Viertelstunde hatten die Hausherren schon den 4:0-Endstand hergestellt. Trainer Olaf Hesse: „Wir haben die Anfangsphase völlig verschlafen.“

Eintracht Immenbeck – JFV A/O/H 1:3. In dem Derby waren es taktische und personelle Änderungen aufseiten der Gäste, die den Ausschlag gaben. „Wir konnten frische Kräfte von der Bank bringen, die maßgeblich für den Sieg entscheidend waren“, so Coach Klaas Knaack. Tore: 1:0 (11.) Jakob Schuback, 1:1 (22.) Melvin Boie, 1:2 (71.) Komeill Nasir, 1:3 (78.) Jona Prigge.

U 15-Landesliga

JFV A/O/H – JFV Verden/Brunsbrock 2:0. Nach der frühen Führung verpasste A/O/H das 2:0 vor der Pause. „Genau das ist uns aber zum Glück direkt nach der Halbzeit gelungen. Der Sieg ist absolut verdient“, so Trainer Robin Cordes. Tore: 1:0 (14.) Justus Wentorp, 2:0 (38.) Fabio Gerke.

VfL Westercelle – Güldenstern Stade 1:1. Es dauerte bis zur Nachspielzeit, bis eine einstudierte Standardsituation dem VfL einen Punkt bescherte. Kurios: Am Wochenende kommt es zum Rückspiel. Trainer Helmut Ossenbrügge: „Da wollen wir dann zeigen, dass wir die bessere Mannschaft sind.“ VfL-Tor: 1:1 (70.) Fabio-Ramin Hassunizadeh.

Quelle: Stader Tageblatt

Print Friendly, PDF & Email
Translate »