Mit gutem Start alles drin

FuPa Stade Sommercheck: VfL Güldenstern Stade U18

Uwe Duchow geht optimistisch mit seiner U18 in die Landesligasaison.
Uwe Duchow geht mit seinem B-Junioren U17-Landesliga-Team der vergangenen Spielzeit in die A-Junioren Landesliga. Zuletzt erreichte die Mannschaft Platz 7. Den Verlauf der Saison macht der erfahrene Coach vom Start abhängig. Hier sind seine Antworten im Sommercheck.

1.) Wie sieht das Trainer- und Betreuerteam für die kommende Spielzeit aus? Hat sich etwas verändert?

Unser Trainerstab neben Jörg-Arne Grantz, Frank Dibbern und meiner Person wird erweitert. Vierter Mann im Bunde wird Patrick Matthes, um eine noch intensivere Betreuung, insbesondere während des Trainingsbetriebes der Mannschaft zu erreichen.

2.) Gibt es viele Änderungen im Spielerkader?

Dominic Taubert ist zur SV D/A U 18 gewechselt. Nick Sommer, Fabian Beinl und Maurice Schulze gehen in die U 19. Sieben Spieler aus der letztjährigen U 16 von Stefan Reinhardt komplettieren unseren dann recht üpppigen Kader von ca. 24 Spielern.

3.) Wie viel Pause habt ihr eurem Team in der Sommerpause gegönnt? Wann geht es/ging es wieder los mit der Vorbereitung?

Die Sommerpause hat in etwa vier Wochen angedauert. Die Vorbereitung ist am 17. Juli angelaufen.

4.) Gibt es in der Vorbereitung interessante Spiele oder Trainingseinheiten?

Während der Vorbereitung werden insgesamt sechs Testspiele absolviert, davon drei während des Trainingswochenendes vom 3.8. bis 5.8. in der Sportschule Hössen/Westerstede. Highlight wird sicher das Spiel gegen die 1. Herren des VFL Horneburg am 31. Juli sein.

5.) Mit welchen Zielen geht ihr in die nächste Saison? Welchem Team aus eurer Klasse traut ihr besonders viel zu?

Erstes Ziel für die kommende Saison ist es, in den ersten fünf Spielen einen guten Start hinzulegen. Gelingt dieser, ist alles möglich. Titelfavorit ist ganz eindeutig der VFL Lüneburg. Die SV Drochtersen/Assel hat eine tolle Rückrunde in der abgelaufenen Serie abgeliefert, ist ein Geheimfavorit.

6.) Was war das größte Problem der deutschen Nationalmannschaft bei der enttäuschenden WM in Russland? (bitte in Kurzform!!)

Wie Ewald Lienen in einem Statement teilweise gesagt hat, war die Arroganz und wirklich superschlechte Einstellung der Mannschaft zu diesem Turnier entscheidend für das Ausscheiden. Franz Beckenbauer spricht von Arbeitsverweigerung des Teams. Wäre ebenfalls eine Begründung. Von allen Weltmeisterschaften seit 1966, die ich miterleben durfte, hat unsere Mannschaft während dieser WM wirklich die unterirdistische Leistung abgeliefert, an die ich mich erinnern kann.

Quelle: FuPa/Brunsch

Print Friendly, PDF & Email
Translate »