Kreisliga Stade: FC Wischhafen/Dornbusch mindestens zwei Tage Tabellenführer

WISCHHAFEN/STADE. Der Aufsteiger vom FC Wischhafen/Dornbusch startete mit einem 3:1-Sieg über den Mitaufsteiger vom SV Ottensen in die neue Kreisliga-Saison. Enttäuschung dagegen beim VfL Güldenstern Stade II. Der SV D/A IV gelang in der Schlussminute der 1:1-Ausgleichstreffer.

FC Wischhafen/Dornbusch – SV Ottensen 3:1.

Die Revanche ist geglückt: In der letzten Saison in der 1.Kreisklasse nahm der SV Ottensen den FC noch auf dessen heimischen Rasen mit 8:0 auseinander, nun gewann der FC mit dem notwendigen Quäntchen Glück, aber verdient mit 3:1. „Die ersten Zähler im Abstiegskampf. Das 0:8 saß noch in den Köpfen, daher freuen wir uns umso mehr über den Sieg. Wichtig sind aber nur die drei Punkte“, so FC-Trainer Sascha Draack.

Dem FC gelangen die Tore zum 2:1 und 3:1 mitten in die Drangphase der Gäste. „Da hat unser Torwart Marcel Grothmann zwei dicke Chancen der Ottenser vereitelt“, so Draack. Nach toller Vorarbeit von Tobias Sonack traf Tim Henning zum 2:1 (55.). Nur drei Minuten später bugsierten Julian Schmidt und Ottensens Lasse-Björn Berger den Ball zum 3:1 über die Linie (58.). Ottensen war danach nicht mehr zielstrebig genug um zumindest einen Punkt zu entführen. Tore: 1:0 (7.) A. Schütt, 1:1 (16.) Winterling, 2:1 (55.) Henning, 3:1 (58.) J. Schmidt.

VfL Güldenstern Stade II – SV Drochtersen/Assel IV 1:1.

Eigentlich war VfL-Trainer Fabian Schumann-Pietz mit der Leistung seiner Mannschaft einverstanden. Der Wille und das Engagement waren bei seinen Kickern vorhanden. „Leider haben wir es versäumt das zweite Tor nachzulegen und dann kam es so, wie es halt häufig im Fußball passiert“, so Schumann-Pietz. Jonas Jondral markierte in der Schlussminute den 1:1-Ausgleichstreffer für die Gäste. „Ärgerlich, weil auch noch umstritten, weil abseitsverdächtig, aber wir müssen vorher das 2:0 machen. Es ist kein gewonnener Punkt, sondern es sind zwei verloren Punkte“, so Schumann-Pietz. Tore: 1:0 (32.) Schippert, 1:1 (90.) Jondral.

Quelle: Stader Tageblatt/Lütje

Print Friendly, PDF & Email
Translate »