Aufsteiger VfL Güldenstern Stade verliert

STADE. Der Aufsteiger VfL Güldenstern Stade ist mit einer Niederlage in die Fußball-Landesliga gestartet. Am Sonntag kassierte die Mannschaft des Trainerduos Dirk Dammann/Matthias Quadt eine 2:4-Niederlage beim Meisterschaftsanwärter SV Blau-Weiß Bornreihe

„Der Sieg für Bornreihe geht in Ordnung“, sagt Quadt. Nach dem frühen Rückstand traf Luca Werth vom Punkt zum Ausgleich. Vor der Pause leistete sich der VfL zwei Aussetzer und lag mit 1:3 hinten. Hoffnung kam auf, als Gian-Luca Bartels nach einem Freistoß aus dem Halbfeld den Anschlusstreffer köpfte. Im Gegenzug erhöhte Bornreihe auf 4:2. „Wir müssen lernen, dass in der Landesliga jeder Fehler bestraft wird“, sagt Quadt. Davon abgesehen habe sich sein Team zwei, drei gute Chancen erarbeitet und im Umschaltspiel überzeugt. „Ich denke, dass die junge Mannschaft auf einem sehr guten Weg ist.“ (tim)

Die Statistik

Tore: 1:0 (13.) Klimmek, 1:1 (18., FE) Werth, 2:1 (33.), Müller, 3:1 (34.) Mendoza, 3:2 (46.) Bartels, 4:2 (48.) Gresens

VfL: Feldtmann, F. Dammann, L. Dammann, P. Aue (68. Stern), Peters, Tworeck, Waschkau, Werth, Voigt (46. Bartels), Gök, Wendlandt (58. N. Aue)

Nächstes Spiel: VfL Güldenstern – FC Verden (So., 19. August, 15 Uhr)

Quelle: Stader Tageblatt

Print Friendly, PDF & Email
Translate »