Frauen-Landesliga: VfL Güldenstern mit Traumstart

Der VfL Güldenstern Stade hat in der Fußball-Landesliga der Frauen den zweiten Sieg in Folge eingefahren.

Bei SV Teutonia Uelzen setzte sich der Aufsteiger mit 3:1 durch. Nach einer furiosen Anfangsphase war Uelzen mit drei Gegentoren noch gut bedient. „Das war richtig guter Fußball“, sagt Co-Trainer Joachim Höft. Kurz vor der Pause brach das Spiel des VfL ein. „Wir waren nicht mehr richtig konzentriert, sind schludrig mit dem Ball umgegangen und haben uns unnötig mit dem Schiedsrichter beschäftigt“, so Höft. Den Fokus fand Güldenstern nicht wieder, geriet aber dank der frühen Tore nicht mehr in Gefahr. Der nächste Gegner des VfL heißt ATSV Scharmbeckstotel. Anpfiff ist am Sonntag um 13 Uhr in Oserholz-Scharmbeck.

Tore: 0:1 (6.) Vollmers, 0:2 (15.) Vollmers, 0:3 (35.) Dammann, 1:3 (77.) Ketelsen.

Quelle: Stader Tageblatt

Print Friendly, PDF & Email
Translate »