Ü 40 zerlegt den Tabellenführer

Altsenioren Kreisliga Ü40

FC Oste/Oldendorf – VfL Güldenstern Stade 1:7

Freitag Abend nächstes Spitzenspiel unserer Ü40 in Kranenburg. Man war beim Tabellenführer Oste Oldendorf zu Gast.
Das Spiel auf dem ehemaligen Rasenplatz begann perfekt. Nach 3 Minuten schon netzte Paddy Seifert nach langem Ball von Thomas Brokelmann zum 1:0 ein. Die Gastgeber zeigten sich wenig geschockt und spielten mutig nach vorne und brachten die Abwehr der Stader immer öfter in Verlegenheit. Folgerichtig fiel nach 13 Minuten der Ausgleich. Bis zur Pause wurde es nicht viel besser. Abstimmung, Zweikampfverhalten und Laufbereitschaft fehlten. So konnte man froh sein mit dem Remis in die Halbzeit zu gehen.

Nach kurzer Kabinenpredigt ging es weiter.
Zwei Minuten nach dem Seitenwechsel zog Paddy Seifert aus über 20 Metern einfach mal ab und der Ball landete über Umwege im Oldendorfer Tor. 2:1. Kurz darauf wird Seifert im Strafraum umgegrätscht. Den fälligen Strafstoß verwandelt Thomas Brokelmann zum 3:1. Aber die Gastgeber kommen noch einmal. Mit einer Monsterparade verhindert Michi Burwieck den Anschlusstreffer. Es folgte ein schulmäßiger Konter den Jörg Jürs zum 4:1 abschließt. Für den Gegner der endgültige Genickschuss.

Nun gab es für VfL Güldi Räume wie um 22 Uhr beim Schlussverkauf. Ein Strahl von Meik Viebrock schlug ungebremst zum 5:1 im Kasten ein. Nach Foul an Lars Franz wieder Strafstoß. Christian Neumann trifft im Nachschuss zum 6:1. Den Schlusspunkt setzt wieder Meik Viebrock mit dem 7:1.
Der Gegner restlos bedient. Mit diesem Erfolg übernimmt die Ü40 die Tabellenführung. Nächste Aufgabe am kommenden Freitag. Viertelfinale des Kreispokals gegen Himmelpforten Hammah.

Tore für Stade:

2 x Seifert
2 x Viebrock
1 x Brokelmann
1 x Jürs
1 x Neumann

Bericht: Stefan Cordes

Print Friendly, PDF & Email
Translate »