Jugendfussball am Wochenende

U 17-Regionalligist von A/O/H feiert ersehnten Sieg

In ihren Fußball-Landesligaspielen haben sowohl die U 19 als auch die U 16 des VfL Güldenstern Stade deutliche Erfolge gefeiert. Die U 17 des JFV A/O/Heeslingen durfte in der U 17-Regionalliga ebenfalls wieder jubeln.

U 17-Regionalliga Nord

JFV A/O/Heeslingen – JFV Nordwest 4:1.

In einer hochklassigen Partie setzte sich der JFV verdient durch und klettert auf den achten Tabellenrang. Trainer Yannick Viol erklärte hochzufrieden: „Wir hatten einen guten Plan und haben diesen 80 Minuten lang umgesetzt. Wir wussten, dass der Gegner unter der Woche Körner gelassen hat und haben unsere Tore durch richtig starkes, schnelles Umschaltspiel erzielt. Darauf wollen wir aufbauen und in den nächsten Wochen nachlegen.“ JFV-Tore: 1:0 (26.) Schuback, 2:0 (50.) Quell, 3:0 (57.) Schuback, 4:1 (79.) Hebbelmann.

U 19-Niedersachsenliga: VfV Borussia 08 Hildesheim – JFV A/O/Heeslingen 7:0.

Im ersten Durchgang zeigten die Gäste bis auf das frühe Gegentor eine überzeugende Leistung. Direkt mit Wiederanpfiff entschieden die Hausherren die Partie mit einem Doppelschlag. „Da gingen die Köpfe runter. Wir sind ohne Auswechselspieler angereist und haben uns am Ende überlaufen lassen“, so JFV-Coach Eric Staats.

U 17-Niedersachsenliga

JFV A/O/Heeslingen II – SV Arminia Hannover 2:0. In einer umkämpften und ereignisarmen ersten Hälfte konnten die Hausherren die glückliche Führung erzielen. „Die ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit waren aber wirklich stark. Ein verdienter Dreier, weil wir das aktivere Team waren“, bilanzierte JFV-Trainer Klaas Knaack. Tore: 1:0 (35.) Krivoscheev, 2:0 (44.) Papke.

U 19-Landesliga

VfL Güldenstern Stade – JFV Biber 7:0.

VfL-Trainer Jörg Gottschalk sprach von der „mit Abstand besten Saisonleistung. Das war das erste Spiel, in dem wir über 90 Minuten konzentriert Fußball gespielt haben.“ Überragend das Stader Offensivduo Julian Wist und Malcolm Brunkhorst mit sechs Treffern. Tore: 1:0 (7.) Wist, 2:0 (9.) Brunkhorst, 3:0 (34.) Brunkhorst, 4:0 (42.) Wist, 5:0 (43.) Wist, 6:0 (47.) Wist, 7:0 (80.) Pirk.

JSG Geest – FSG Allertal/Düshorn 3:5.

Nach dem frühen Rückstand stelle JSG-Trainer Nico Meyer taktisch um und seine Elf drehte die Partie vor der Pause. „Wir waren viel besser drin und sind vernünftig in die Zweikämpfe gekommen“, so Meyer, „Allertal war am Ende etwas abgezockter.“ JSG-Tore: 1:2 (23.) Schlichtmann, 2:2 (35.) Sethmann, 3:2 (41.) Schlichtmann.

U 18-Landesliga

JSG Cuxhaven/Duhnen – SV Drochtersen/Assel 2:2.

Die Gäste verschliefen die Anfangsphase und mussten schnell einem 0:2 hinterherlaufen. „Wir haben eine super Moral gezeigt und den Gegner nach der Pause an die Wand gespielt. Das einzige Manko war, dass wir nur zwei Tore gemacht haben, denn eigentlich müssen wir fünf, sechs schießen“ so Trainer Lars Jagemann. D/A-Tore: 2:1, 2:2 (39., 70.) Lüders.

VfL Güldenstern Stade – VfL Lüneburg 3:0.

Trotz des klaren Ergebnisses sah VfL-Trainer Uwe Duchow reichlich Verbesserungsbedarf: „Uns fehlt durch viele Verletzungen momentan etwas die Frische, so schleicht sich Passungenauigkeit ein.“ Tore: 1:0 (44.) Saman Adil Bebo, 2:0 (62.) Tim Engelken, 3:0 (87.) Engelken.

JSG A/O/Bargstedt – JSG Suderburg/Holdenstedt 4:6.

Zweimal gingen die Hausherren in Führung, welche die personell weiter dezimierte Elf von Trainer Tobias van der Sluis jedoch nicht über die Zeit bringen konnte. A/O/B wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. JSG-Tore: 1:0 (12.) Holst, 2:2 (55.) Meyer, 3:2 (59.) Löhden, 4:6 (90. FE) Meyer.

U 17-Landesliga

FC Este 2012 – TSV Lamstedt 4:1.

„Die ersten 20 Minuten haben wir uns etwas schwergetan, insgesamt haben wir aber verdient gewonnen. Wir haben den Gegner klar dominiert, auch wenn es keine berauschende Leistung war“, erklärte FC-Coach Matthias Möller. FC-Tore: 1:1 (13.) von der Lieth, 2:1 (21.) von der Lieth, 3:1 (65.) von der Lieth, 4:1 (72.) Chmielewski.

SV Drochtersen/Assel – MTV Eintracht Celle 3:1.

D/A-Coach Timo Gabriel gab zu: „Das war kein schönes Spiel. Der Sieg ist trotzdem verdient, weil wir deutlich überlegen waren und die gefährlicheren Chancen hatten.“ D/A-Tore: 1:0 (26.) Ney, 2:0 (40.) Jens, 3:1 (63. FE) Ney.

U 16-Landesliga

VfL Güldenstern Stade – JFV Biber 8:1.

In der Anfangsphase spielte der Gast gefällig und hatte die Riesenchance zu Führung. Stattdessen zogen die Stader mit vier Toren in wenigen Minuten davon. „Da war das Spiel schon fast entschieden“, so Trainer Helmut Ossenbrügge, „wir sind konditionell top drauf und haben die Tore toll herausgespielt.“ VfL-Tore: 1:0 (18.) Hassunizadeh, 2:0 (20.) Allers, 3:0 (21.) Allers, 4:0 (24. FE) Allers, 5:1 (51.) Albers, 6:1 (55.) Koppelmann, 7:1 (60.) Umland, 8:1 (77.) Allers.

U 15-Landesliga

JFV A/O/Heeslingen – TuS Zeven 4:0.

„Wir wurden mit zunehmender Spieldauer immer drückender, das 1:0 war dann der Brustlöser“, resümierte JFV-Trainer Sebastian Schlüter. Tore: 1:0 (32.) Sengül, 2:0 (34.) Schefer, 3:0 (35.) Raul Viedts, 4:0 (50.) Sengül. (kön)

Quelle: Stader Tageblatt/Niklas König

Print Friendly, PDF & Email
Translate »