U 16 I erreicht Bezirkspokal-Halbfinale

Bezirkspokal Viertelfinale • Beide Torhüter hauptverantwortlich für den Sieg

MTV TB Lüneburg – VfL Güldenstern Stade 0:1

Foto: Jörg Struwe © picselweb.de

Personell geschwächt fuhren wir zum Pokalspiel nach Lüneburg. So mußte unser Torwart, Moritz Dawert, der auf Grund seiner Schnelligkeit auch ein hervorragender Feldspieler ist, den Kader als 15. Spieler auffüllen.
Das Spiel der meines Erachtens nach zur Zeit beiden besten Landesligateams entwickelte sich von Beginn an zu einem wahren Pokalfight auf Augenhöhe. Beide Mannschaften agierten auf schwer bespielbaren Boden überwiegend mit langen Bällen, agressivem Zweikampfverhalten verbunden mit starkem Mittelfeldpressing. Es wogte von Sechzehner zu Sechzehner hin und her. Große Torchancen wurden daher nur selten herausgespielt. Wenn Lüneburg mal eine Großchance hatte, wurde sie von unserem an diesem Tag überragenden Torwart, Bjarne Lohmann, zunichte gemacht. Er war mit seinen Paraden, seiner Sicherheit und Ruhe an diesem Tag einer der Matchwinner dieser Partie.

Foto: Jörg Struwe © picselweb.de

Unser weiterer Torwart, Moritz Dawert, avancierte dann zum zweiten Matchwinner des Tages. Kaum eingewechselt zu Beginn der 2. Halbzeit erhielt er einen hervorragenden Steckpass von Nico Umland in die Spitze, konnte seinem Verteidiger enteilen und souverän zum 0:1 für uns einschieben. Dem folgten dann weitere noch stärkere Angriffsbemühungen der Gastgeber. Doch unser ganzes Team um unseren überragenden Torwart stemmte sich zweikampfstark dagegen und brachte so den Sieg glücklich aber auch nicht ganz unverdient über die Runden. Die Freude über den Sieg in diesem vorweg genommenen Endspiel war riesengroß und zeigte, daß unser Team stets auch kämpferisch überzeugen kann.

Weiter geht es im Pokalhalbfinale erst im neuen Jahr (19.03.2019) beim Bezirksligisten SV Emmendorf.

Bericht: Helmut Oseenbrügge

Print Friendly, PDF & Email
Translate »