Frauen-Landesliga: Stade schlägt starkes Kellerkind

Der VfL Güldenstern Stade hat in der Fußball-Landesliga der Frauen gegen ein überraschend starkes Kellerkind, Eintracht Elbmarsch, mit 2:1 gewonnen. Beide Mannschaften mobilisierten kurz vor dem Saisonende noch einmal alle Kräfte.

Archivfoto: Struwe

„Das war von beiden Mannschaften ein intensiv geführtes und kurzweiliges Spiel“, sagte VfL-Trainer Joachim Höft. Die Gäste spielten in der ersten Halbzeit besser, während sich Elbmarsch erst spät steigerte. Der VfL machte sich das Leben in dieser Phase durch schnelle Ballverluste zwar etwas schwieriger als nötig, konnte sich aber in allen Mannschaftsteilen auf eine kompakte Defensivarbeit verlassen. Nach dem Dreier gegen den Tabellenneunten plant der VfL am Freitag um 20 Uhr gegen den TuS Fleestedt (10.) den nächsten Sieg ein. Tore: 0:1 (12.) Abbenseth, 0:2 (23.) Abbenseth, 1:2 (70.) Tode.

Quelle: Stader Tageblatt

Print Friendly, PDF & Email
Translate »