Kreisliga Stade: Horneburg feiert Vizemeisterschaft

Schon vor dem letzten Spieltag waren in der Fußball-Kreisliga Stade alle Entscheidungen gefallen. Priorität hatten vielfach die Saisonabschlussfeiern, Verabschiedungen von Spielern und Trainern und das Champions-League-Finale am Sonnabendabend.

Von Marcus Lütje und Moritz Studer

Kreisliga Stade

SV Drochtersen/Assel IV – VfL Horneburg 1:3.

Eine Stunde lang sah es in dem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel nach einem freundschaftlichen Abschluss aus, dann kam durch das eine oder andere kleine Foulspiel und einige Verbalscharmützel doch noch ein bisschen Feuer in die Partie. Am Ende war aber alles wieder gut und die Gastgeber gratulierten dem VfL sportlich fair zum Aufstieg. Jesse Höft brachte den Vizemeister mit einer Energieleistung in Führung (26.), D/A-Stürmer Jonas Jondral mühte sich in der Spitze neben Kapitän Rene Schlegel redlich, aber seine Torabschlüsse blieben glücklos. Kurz nach der Pause sorgte Tom Martens nach Vorarbeit von Phillip Reinecke für das 0:2 (52.). Nach Foul von Justin Kalwa an Jörg Meyer verwandelte Rene Schlegel den Foulelfmeter sicher zum 1:2-Anschlusstreffer. Bei D/A keimte Hoffnung auf, aber die dicken Chancen versiebten die Gäste, die in der 71. und 74. Minute ihren Meister im stark haltenden Patrick Josch fanden. Erst in der Nachspielzeit machte Louis Zigahn mit dem 1:3 den Deckel drauf. Der VfL darf nun nächste Saison als Vizemeister in der Bezirksliga spielen, muss dieses aber ohne die starken Routiniers Michael Praetzel (36) und Jörg Augustin (34) angehen. Beide wollen nur noch in der zweiten Mannschaft spielen – beide sind aus der Mannschaft eigentlich nicht wegzudenken. Tore: 0:1 (26.) Höft, 1:1 (52.) Martens, 1:2 (61., FE) R. Schlegel, 1:3 (90.+2) L. Zigahn.

TuS Eiche Bargstedt – MTV Hammah 1:3.

Der Meister rundete seine Saison mit einem Auswärtssieg ab und MTV-Kapitän Marvin Rapp behauptete seinen Vorsprung bei den Kreisliga-Torjägern auf Jan Fitschen mit einem Treffer. Rapp traf zum 0:1 und erzielte insgesamt 30 Tore, Fitschen traf zum zwischenzeitlichen 1:1 und kommt nun auf 29 Treffer. Die Eiche-Tormaschine erzielte dabei fünf Elfmetertore, Rapp kam ohne Strafstoß aus, dafür spielten Fitschen auch nur 24 Partien, Rapp hingegen absolvierte alle 30 Spiele. Tore: 0:1 (41.) Rapp, 1:1 (52.) J. Fitschen, 1:2 (63.) Pye, 1:3 (89.) Pye.

TuS Harsefeld II – Deinster SV 1:1.

Die Elf von Trainer Marcel Jacobi ist nach Hammah und Horneburg die dritte Mannschaft, die mehr als zwei Punkte pro Partie einheimsen konnte, aber es bleibt eben „nur“ Platz drei. Dennoch in der Gesamtbetrachtung für beide Mannschaften eine gute Saison. Deinste ist nach schwacher Hinrunde (12 Punkte) mit 23 Punkten guter Rückrunden-Achter. Tore: 1:0 (32.) Behnen, 1:1 (45.) Burfeindt.

ASC Cranz/Estebrügge II – VfL Güldenstern Stade II 1:6.

Die Stader beenden die Saison auf Platz vier und stehen nun vor einem Umbruch. Coach Fabian Schumann-Pietz macht Trainer-Pause, viele Leistungsträger wechseln den Verein. Die zweite vom ASC steigt in die 1. Kreisklasse ab. Tore: 0:1 (12.) Kahrs, 1:1 (15.) Jabr, 1:2 (42.) Kahrs, 1:3 (49.) Albaji, 1:4 (56.) Kahrs, 1:5 (60.) Schumann, 1:6 (84.) von Allwörden.

VSV Hedendorf/Neukloster – SV Ahlerstedt/Ottendorf II 7:1.

Am Ende ordentlicher Fünfter wurde die zweite VSV-Mannschaft, A/O II hat den Klassenerhalt nach einer unbefriedigenden Saison vor ein paar Wochen klar gemacht. Tore: 1:0 (7.) Sandleben, 2:0 (23.) Detje, 3:0 (52.) Krone, 4:0 (55.) Eigentor Kaiser, 5:0 (62.) Peters, 6:0 (77.) Krone, 6:1 (79.) Krahl, 7:1 (81.) Ehlers.

FC Wischhafen/Dornbusch – TSV Buxtehude-Altkloster 2:1.

Der Aufsteiger vom FC beendet eine starke Saison auf Platz sechs, der TSV musste die weiteste Heimreise ohne Punkte antreten. Tore: 0:1 (32.) Schulze, 1:1 (55.) N Junge, 2:1 (82.) Stachs.

MTV Himmelpforten – TuSV Bützfleth 3:2.

Aus den letzten fünf Saisonspielen holte der MTV unter Trainer Gerd Burfeindt zwölf Punkte und schaffte abermals den zwischenzeitlich in weite Ferne gerückten Klassenerhalt. Auch bei Bützfleth wird es nach schwacher Rückrunde einen Neustart geben: Routinier und Mittelfeldlenker Bahattin Yilmaz und Osman Yaman (kehrt vom TSV Wiepenkathen zurück) werden als Spielertrainer in die Saison 2019/2020 gehen. Unterstützung erhalten die beiden von Detlef Wichern. Tore: 1:0 (20.) Stüven, 1:1 (57.) Bahr, 2:1 (75.) Vespermann, 3:1 (89.) Al Sharaa, 3:2 (90.) Yilmaz.

SSV Hagen – SV Ottensen 3:3.

Zumindest für den zum Schluss wieder erstarkten SV Ottensen ein versöhnlicher Abschluss – sieben Punkte aus den letzten drei Spielen sind für den abgestiegenen SVO respektabel. SSV-Trainer Carsten Junge hätte das Spiel sicherlich gerne gewonnen, wird sich aber den Geschmack des letzten Saisonbieres von diesem Remis nicht verdorben lassen haben. Tore: 1:0 (24.) F. Scherer, 1:1 (34.) Anton, 2:1 (50.) E. Troost, 2:2 (59.) J. Happernagl, 2:3 (61.) Anton, 3:3 (76.) Herl.

Quelle: Stader Tageblatt

Print Friendly, PDF & Email
Translate »