Jugendfußball: U17-Spitzenreiter liefert ein Torfestival ab

2. April 2017 Von Redaktion Fussballabteilung

29.03.17

U19 Niedersachsenliga

VfL Güldenstern Stade – VfV Borussia 06 Hildesheim 3:2

„Ein wichtiger Sieg, der verdient war, denn wir haben super als Mannschaft funktioniert“, freute sich VfL-Trainer Jörn Augustin. Einzige Wermutstropfen waren erneut einige ausgelassene Torchancen, mit denen die Stader die Partie früher hätten entscheiden müssen. VfL-Tore: 1:1 (25.) Michael Stern, 2:1 (41.) Stern, 3:1 (58.) Jose Vinicius Santos de Olivera.

____________________________________________________________________________

U17 Landesliga

VfL Güldenstern Stade – JFV Verden/Brunsbrock 2:2

Der Tabellenführer und sein ärgster Verfolger lieferten sich das erwartete Spitzenspiel. Nachdem den Gästen die erste Halbzeit gehört hatte, machte der VfL nach der Pause gewaltig Druck. Zwar konnten die Gastgeber die Partie fünf Minuten vor Schluss drehen, kassierten jedoch trotzdem den Ausgleich. Trainer Jörg Gottschalk: „Man muss sagen, dass ein Sieg auch nicht verdient gewesen wäre. VfL-Tore: 1:1 (43.) Hendrik Breede, 2:1 (76.) Philip Pannekamp.

____________________________________________________________________________

U14 Landesliga

VfL Westercelle – VfL Güldenstern Stade 3:3

Die Stader erlaubten sich im ersten Durchgang eine Schwächephase, die die Gastgeber eiskalt zur 3:1-Führung nutzten. VfL-Coach Helmut Ossenbrügge lobte die Moral seines Teams: „Nach der Pause waren wir völlig überlegen und haben kurz vor Schluss mit letzter Gewalt den verdienten Ausgleich erzielt.“ VfL-Tore: 0:1 (7.) Bennet Wittig, 2:3 (51.) Fabio-Ramin Hassunizadeh, 3:3 (69.) Hassunizadeh.

Fotos: Jörg Struwe

Quelle: Stader Tageblatt