Stader Kicker sind Hallenkreismeister

2. April 2017 Von Redaktion Fussballabteilung

28.02.17

F-Jugend misst sich in Apensen: U-8- und U-9-Nachwuchs von VfL Güldenstern Stade hat die Nase vorn

Die F-Jugend Hallenkreismeisterschaften der Fußballknirpse U8 und U9 in der Sporthalle von Apensen zeigten ein gutes Niveau bei den jungen Kickern. Der Nachwuchs vom VfL Güldenstern Stade hatte am Ende knapp die Nasen vorn.

Sieger der U8 , von links: Jürgen Haaker und Co-Trainer Pascal Poppe, ganz rechts Staffelleiter Georg M. Schulz und Trainer Mirko Hoenemann und die jubelnden Kicker von VfL Güldenstern Stade.
Sieger der U9 , von links: Jürgen Haaker, Trainer Marco Kelch, Betreuer Alfio Giufridda, Trainer Irfan Guri, Staffelleiter Georg M. Schulz und die freudestrahlenden Fußballer. Fotos: Schnackenberg

In einer Spielzeit von 14 Minuten hatte jedes Team drei Spiele zu absolvieren. Es gab überwiegend enge Auseinandersetzungen mit viel Applaus von den Tribünen. Nach vier Ausscheidungsturnieren in der Zeit von November bis in den Januar wurde in verschiedenen Sporthallen des Landkreises gespielt. In Apensen trafen sich die vier besten U-8- und U-9-Mannschaften zum Endturnier. Die U8 vom VfL Güldenstern Stade wird von Mirko Hoenemann an zwei Trainingstagen unter der Woche trainiert. „Das Zusammenspiel und technische Grundlagen stehen dabei im Vordergrund“, sagte er. Nach dem 0:0 gegen die SG Ahlerstedt/Ottendorf/Bargstedt folgte ein 1:0-Sieg über die JSG Geest und ein 1:0-Sieg über den SV Ottensen. Das reichte zum ersten Platz. Beide Tore erzielte der kleinste und mit sieben Jahren jüngste Kicker, Vincent Witt. „Ich hatte noch mehr Schüsse auf die gegnerischen Tore, aber die wichtigen beiden Schüsse sind reingegangen“, freute sich Vincent Witt. „Das war hier ein starkes Leistungsniveau mit Mannschaften auf Augenhöhe und eine gute Atmosphäre“, so Hoenemann. Knapp geschlagen kam die JSG Geest auf Platz zwei vor A/O/B und Ottensen.

Im Feld der U9 Kicker setzten sich die Stader Jungs durch ein 1:1 gegen JSG Himmelpforten/Hammah, einen 2:1-Sieg über SV Drochtersen/Assel und ein 2:0 über den TuS Jork durch. Irfan Guri und Marco Kelch trainieren die Jungs in zwei Übungseinheiten in der Woche. „Unsere Mannschaft ist technisch und taktisch schon ganz gut, es ragt aber keiner heraus“, sagten die beiden Trainer. Auf Platz zwei kam die JSG Himmelpforten/Hammah vor TuS Jork und SV Drochtersen/Assel. Marvin Panten vom TSV Apensen bekam Lob für die Organisation des Events und Jürgen Haaker als Vertreter der Volksbanken gratulierte den Jungs und überreichte die Plaketten.

Quelle: Stader Tageblatt