U17 Landesliga: Erstes Spiel nach langer Pause siegreich gestaltet

22.03.17

Nach fast 4 Monaten Spielpause siegt die U17 vom VfL Güldenstern in der Landesliga gegen MTV Soltau – Ein Spielbericht von VfL Güldenstern FuPaner Joerg Gottschalk

VfL Güldenstern Stade U17 – MTV Soltau U17 4:1

Zudem muss man den Mannen aus Soltau ein Lob aussprechen. Zu allererst versuchten die Mannen aus Soltau, Gegentore zu verhindern, und riegelten Ihr Tor ab. Und das klappte wirklich so gut, dass wir uns in den ersten 15 Minuten sehr schwer taten, Chancen heraus zu arbeiten. Konsequenz aus diesem Matchplan war allerdings auch, dass Nils in 80 Minuten nur 2 Torschüsse auf seinen Kasten bekam.

In der 18. Minute dann unsere erste Chance durch Hendrik, der eine Flanke von Links Volley aus der Luft nahm. Das hätte ein Tor verdient, aber Soltau hatte gestern auch 2 Toptorleute im Kasten. Diese verhinderten mit guten Paraden viele unsere Chancen. Endlich in der 28. Minuten das 1:0. Chris mit einem schönen Pass auf Philip. Und der setzt sich im 1-gegen-1 durch und knallt den Ball aus 16 Meter ins Tor.

Nur 7 Minuten später ein schöner Pass auf Aue. Er bricht auf der rechten Außenseite durch und schlägt eine tolle Flanke scharf vor das Tor. Am langen Pfosten steht Philip alleine und drückt den Ball zum 2:0 ins Tor. Mit diesem Ergebnis gingen wir in die Halbzeit.

Aus der Kabine kamen wir dann nicht mit der richtigen Einstellung heraus. Spielaufbau, Pässe in die Spitze, Zweikämpfe und Pressen klappten nicht mehr. Unsere defensive Abteilung, die hervorragend stand und sich immer wieder positiv in den Angriff einschaltete, machte einen einzigen Fehler in den gesamten 80 Minuten. In der 58. Minute: Ballverlust im rechten Mittelfeld, ein nicht konsequent geführter Zweikampf und eine scharf geschlagene Flanke vors Tor. Nils hält den ersten Ball klasse, aber beim Nachschuß war er chancenlos.

Man muss aber auch sagen, dass dann wieder Schluß mit lustig war. Abwehr und Mittelfeld schalteten wieder in den Angriffmodus und ließen keine weitere Chance zu. Insofern eine tolle Leistung unserer Verteidiger.

Im Angriff ließen wir leider, auch bedingt durch viel Pech, einige gute bis sehr gute Chancen aus. Chris, Malcolm, Kolli, Matti und Aue hätten ein Tor verdient, aber das Glück war bei Soltau.

In der 65. Minute dann ein Tor, welches dem Trainerteam viel Freude bereitete. Ecke von der rechten Seite. Und nachdem wir seit Wochen die Laufwege bei den Ecken und Freistößen üben, klappte es endlich mal perfekt.

Hendrik bei sieben Metern völlig blank stehend, köpfte den Ball genau unter die Latte. In der 77. Minute dann der Schlußpunkt. Zweimal stehen unsere Spieler im Strafraum frei aber mit unglaublichen Reflexen und Paraden hält der Keeper von Soltau den Ball. Beim Nachschuß von Philip aus sechs Metern war er dann aber chancenlos. Somit letztendlich ein verdientes 4 zu 1 für uns.

Schiedsrichter: Keine Angabe – Zuschauer: 25
Tore: 1:0 Philip Pannekamp (28.), 2:0 Philip Pannekamp (35.), 3:1 Hendrik Breede (65.), 4:1 Philip Pannekamp (79.)

Print Friendly, PDF & Email