U17 hat die Meisterschaft fest im Auge

30. April 2017 Von Redaktion Fussballabteilung

U17 Landesliga Lüneburg

JSG Neu Wulmstorf/Elstorf – VfL Güldenstern Stade 0:4

Was für ein grandioser Tag für uns. Gäbe es nicht diesen Wermutstropfen

Wir gewinnen 4:0 gegen Neu Wulmstorf. Verden spielt nur 2 zu 2 gegen Jesteburg und bei noch 3 ausstehenden Spielen sieht es bei 9 Punkten Vorsprung und eine um 22 Tore bessere Tordifferenz für die Meisterschaft sehr gut aus. Unsere U-19 gewinnt mit unserer Unterstützung ( Nils im Tor und Felix auf der Position des Außenverteidigers ) 5 zu 1 in Hannover und schiebt sich auf einen Nichtabstiegsplatz vor.

Unsere U 18 holt mit Rene im Tor ein 3 zu 3. Ja, der kluge Leser erkennt jetzt,dass mit Joel bei uns ein Feldspieler im Tor stand und seine Sache sehr gut machte. Aber leider hat sich Jule nach 4 Monaten Verletzungspause in seinem ersten Spiel von Beginn an wieder verletzt. Bei einem Versuch mit einem langen Bein den Ball ins Tor zu bugsieren hat er sich das Knie verdreht und musste mit Verdacht auf eine Bänderverletzung ausscheiden. Alles Liebe und Gute auch auf diesem Wege. Werde gesund und in der nächsten Saison gehst du wieder auf Torejagd.

Das Spiel selber war eine Kopie der letzten Woche. Ein tief stehender und leidenschaftlich verteidigender Gegner im 4-4-2. Und wir hatten 15 Minuten lang in der ersten Hälfte Spielwitz und Tempo. Daraus resultierte dann der 2 zu 0 Vorsprung ab der 9. Minute. Matti, der alle 4 Tore vorbereitete, mit One Touch Fußball bei seinen Zielpässen. So waren die beiden ersten Tore nicht zu verteidigen, da die Pässe perfekt in die Schnitstellen gespielt wurden. Kjell, der vor dem Tor keine Nerven zeigt, macht das 1 zu 0. 5 Minuten später Philip mit seinem 12. Saisontreffer. Ab der 15. Minute war dann plötzlich ein Bruch im Spiel. Zwar hatten wir noch ab und dann Chancen, aber es lief nichts mehr zusammen.

Zur Halbzeit stellte ich dann um. Celle von der IV in den Sturm und Bjoern ging wie schon letzte Woche in die Innenverteidigung. Und auch diese Woche klappte das perfekt. Bjoern ließ auch dieses mal nichts zu, gewann alle Zweikämpfe und schaltete sich ab und dann offensiv ein. Das gilt auch für des Rest der Defensive, die auch gestern wieder organisiert nur eine Torchance zu ließ. Und diesen einen Ball lenkte Joel an die Latte. Die Umstellung brachte kurz Leben ins Spiel. Celle mit den Toren zum 3 und 4 zu 0 und wieder Matti als Vorbereiter. Wir spielten dann gegen einen müden Gegner immer wieder in die Spitze. Aber jetzt fehlte uns das Glück, denn z.B. Matti, Hendrik und Celle verzogen denkbar knapp.

So plätscherte die 2. Halbzeit dann dahin und das Spiel endete verdient 4 zu 0.

Tore für Stade:

  • 1:0    4. Minute    Kjel (Matti)
  • 2:0    9. Minute    Philip (Matti)  
  • 3:0    45. Minute  Celle (Matti)
  • 4:0    58. Minute  Celle (Matti)

Bericht: Jörg Gottschalk