U19-Niedersachsenligisten holen wichtige Punkte

2. Mai 2017 Von Redaktion Fussballabteilung

LANDKREIS. Mit deutlichen Auswärtssiegen haben die U19-Fußballer ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf der Niedersachsenliga gesetzt. BSV-Stürmer Dariusch Hassunizadeh erzielt ein Traumtor.

SV Arminia Hannover – VfL Güldenstern Stade 1:5

Trotz des Ausfalls einiger Stammkräfte attestierte VfL-Trainer Jörn Augustin seiner Elf „eine überragende Leistung – die beste, seit ich diese Mannschaft übernommen habe.“ Die Gäste spielten konsequent nach vorne. Tore: 0:1 (2.) L. Santos de Olivera, 1:2 (59.) L. Santos de Olivera, 1:3 (82.) Magdanz, 1:4 (87.) L. Santos de Olivera, 1:5 (88.) J. Santos de Olivera.

Jubeln nach einem großartigen Match. Sie wollten und sie taten es und gewinnen eindrucksvoll.


SV Olympia Laxten – JFV A/O/Heeslingen 0:5. Die erste Hälfte lief für A/O/H wie gemalt: Nach der beruhigenden 3:0-Führung sah der Topstürmer der Gastgeber die rote Karte. „Das alles hat uns super in die Karten gespielt“, wusste JFV-Trainer Malte Bösch. Mit einem Mann mehr verwaltete seine Elf nach der Pause den Vorsprung. Bösch: „Da hätten wir noch zielstrebiger sein können.“ Tore: 0:1 (3.) Wulff, 0:2 (30.) Wulff, 0:3 (32.) Wulff, 0:4 (79.) Posilek, 0:5 (82.) Austermann.

U19-Oberliga Hamburg: TSV Sasel – Buxtehuder SV 2:4. Die Buxtehuder boten eine starke Leistung. „Das Tor des Tages markierte dabei Dariusch Hassunizadeh, als er eine 50-m-Flanke von Maxi Busacker volley in die Maschen donnerte“, sagte BSV-Trainer Wolfgang Nitschke, der neben den beiden erwähnten Spielern Elias Saad hervorhob. BSV-Tore: 0:1 (22.) Hassunizadeh, 1:2 (55.) Hassunizadeh, 2:3 (65.) Hassunizadeh, 2:4 (70.) Saad.

U17-Niedersachsenliga:

JFV A/O/Heeslingen – MTV Treubund Lüneburg 1:0. JFV-Trainer Yannick Viol war zwiegespalten: „Von der läuferischen und kämpferischen Leistung spreche ich meiner Mannschaft ein großes Lob aus.“ In Hinblick auf die entscheidenden Wochen im Titelkampf mahnte er jedoch: „Was das Spielerische angeht, müssen wir wieder einen Gang hochfahren.“ Tor: 1:0 (6.) Dallmann.

U19-Landesliga:

JFV Verden/Brunsbrock – SV Drochtersen/Assel 2:1. D/A-Trainer Lars Jagemann war unzufrieden mit „den ersten richtig schlechten 30 Minuten“. In der zweiten Hälfte spielte D/A auf ein Tor. „Nach dem Ausgleich wollten wir noch mehr und laufen in einen Konter“, sagte Jagemann. D/A-Tor: 1:1 (74.) Stroh.

U18-Landesliga: JSG Apensen/Harsefeld – FC Este 2012 3:1. Nach starker Anfangsphase hatte der FC Pech, nur mit 1:0 zu führen, stattdessen drehte die JSG das Spiel noch vor der Pause. JSG-Trainer Dirk Vollmers: „Das hat uns für die zweite Hälfte Sicherheit gegeben, da haben wir gut kombiniert.“ Tore: 0:1 (19.) Studt, 1:1 (36.) Frey, 2:1 (44.) Frey, 3:1 (90. FE) Meinke.

SV Aschwarden – JSG Himmelpforten/Hammah 4:4. Trotz dreifacher Führung kam die JSG nicht über ein Unentschieden beim direkten Tabellennachbarn hinaus. Positiv: Nach seinem Kreuzbandriss feierte Steffen Dubbels sein Startelfcomeback. JSG-Tore: 0:1 (16.) Bady, 1:2 (37.) Vollmers, 3:3 (58. ET) Zinke, 3:4 (75.) Pape.

U17-Landesliga:

VSV Hedendorf/Neukloster – MTV Hanstedt 4:3. Zwar führten die VSV bereits zur Pause mit 3:0, Trainer Rainer Rambow war jedoch nicht einverstanden mit der Leistung: „Die Führung war schmeichelhaft.“ Nach der Pause sorgte ein fragwürdiger Elfmeter für das 4:2. Rambow ehrlich: „Ganz verdient war der Sieg nicht.“ VSV-Tore: 1:0 (1.) Höft, 2:0 (31.) Dohse, 3:0 (38.) Unruh, 4:2 (61. FE) Pedersen.

VfL Güldenstern Stade – JSG Neu Wulmstorf/Elstorf 4:0 Das Spiel Erster gegen Letzter war bereits mit dem 2:0 nach zehn Minuten entschieden. „Danach haben wir leider aufgehört, Fußball zu spielen“, sagte VfL-Trainer Jörg Gottschalk, seiner Elf fehlt nur noch ein Punkt zur Meisterschaft. Tore: 1:0 (4.) Heitmann, 2.0 (9.) Pannekamp, 3:0 (45.) Staats, 4:0 (58.) Staats.

U16-Landesliga:

SV Drochtersen/Assel – JFV A/O/Heeslingen 2:3. Das Ergebnis war zwar am Ende knapp, das Spiel dagegen weniger. D/A-Trainer Stefan Reinhardt musste anerkennen: „Der A/O/H-Sieg geht total in Ordnung. Bereits vor der Pause hatten sie Chancen für vier oder fünf Tore.“ Tore: 0:1 (5.) Friesen, 0:2 (24.) Köhnken, 0:3 (51. ET) Cuccu, 1:3 (59.) Reichardt, 2:3 (80.) Reichhardt.

JSG Aller-Weser – TSV Eintracht Immenbeck 1:2. Beim Tabellenletzten reichte der Eintracht ein Doppelpack von Lukas Wöllmer vor der Pause für den wichtigen Sieg. TSV-Tore: 0:1 (8.) Wöllmer, 0:2 (24.) Wöllmer.

U15-Landesliga:

MTV Soltau – JSG Harsefeld/Apensen/Immenbeck 0:0. „Das Spiel spiegelt die letzten Wochen total wider. Wir haben viel vom Spiel, sind vorne aber nicht zwingend genug“, erzählte JSG-Trainer Alexander Weser. Im Meisterschaftskampf hat sein Team jedoch weiterhin alles in der eigenen Hand.

JSG Gellersen/Reppenstedt – FC Este 2012 1:1. Nach einer druckvollen ersten Hälfte des FC gehörte der zweite Durchgang den Gastgebern. FC-Betreuer Olaf Hesse: „Insgesamt ein verdientes Unentschieden mit Siegchancen auf beiden Seiten.“ FC-Tor: 0:1 (11.) Vomhof.

JSG Börde Lamstedt – JFV A/O/Heeslingen 4:1. Der JFV konnte sich kurz über die frühe Führung im Topspiel freuen, denn die Gastgeber stellten bereits vor der Pause auf den 4:1-Endstand. „In der ersten Halbzeit lief alles schief, was nur ging“, sagte JFV-Trainer Klaas Knaack. JFV-Tor: 0:1 (8. FE) Oesterling. (kön)

 

Quelle: Stader Tageblatt