"DreamTeam" Damen kann stolz auf sich sein. Foto: Struwe

Das letzte Pflichtspiel der Damen endet mit einer Niederlage

28. Mai 2017 Von Redaktion Fussballabteilung

22 Pflichtspiele • 21 in Serie gewonnen • das Letzte ging verloren

Kreispokalfinale der Frauen

FC Oste/Oldendorf – VfL Güldenstern Stade 2:0 (1:0)

Das letzte Pflichtspiel in dieser Saison wurde von unseren Frauen mit einer Niederlage beendet. Im Kreispokalfinale unterlagen wir 0:2 gegen O/O II.

Man kann viele Gründe suchen, warum es am Ende nicht gereicht hat. Sicherlich war einer davon der extrem geschwächte Kader. Natalie fehlte sichtlich, mit ihrem guten Stellungsspiel und dem sicheren Spielaufbau, in der Innenverteidigung. Aber auch Rani und Leo fehlten in der Offensive. Mit Lotta und Vera kamen noch zwei Spielerinnen dazu, die ebenfalls nicht dabei sein konnten. Allerdings hatten wir mit Sina, Alena, Mimi und Elli mal wieder starke Unterstützung!

Aber in erster Linie trafen wir auf einen Gegner, der sich die letzten Wochen ganz gezielt auf dieses Endspiel vorbereitet hat. Mit einer riesigen Motivation und top Einstellung sollte uns der Schneid abgekauft werden. Uns wurde so ganz schnell klar, dass Talent allein heute nicht reichen würde. Zudem wurde unser Kapitän Henriette, bekannter weise eine der stärksten Mittelfeldspielerinnen im Kreis, in Manndeckung genommen.

“Henne” hatte es schwer, konnte sich aber durchsetzen. Am Ende hatte der FC aber die Nase vorn.

In der ersten Halbzeit hatten wir ungewohnt viele Fehlpässe im Spielaufbau. Einer davon wurde von O/O mit dem 0:1 bestraft. Wir hatten zwar durch Laura  mehrere gute Möglichkeiten, die brachten aber leider nichts Zählbares ein. Meist war es die zweite Halbzeit, in der unsere Frauen immer etwas hinzuzusetzen hatten. Das war in diesem Spiel leider nicht so. Zum einen war unser Gegner topfit und ließ nicht nach und zum anderen hatten wir einige Spielerinnen, die aufgrund schulischer Verpflichtungen zuletzt nur unregelmäßig trainieren konnten.

Auch wenn unsere Frauen noch einige Chancen hatten und nie aufgesteckt haben, war der 2:0 Sieg der Oldendorfer am Ende verdient. Positiv aufgefallen ist in diesem Spiel unsere Rieke, die einen Tag zuvor von einem 10tägigen Schüleraustausch zurückkam. Ihr merkte man das fehlende Training nicht an. Bei Rieke stimmte alles, Einsatz, Motivation und der Wille sich für die Mannschaft voll reinzuhängen. Ein starke Leistung, sicherlich ihre Beste in dieser Saison.

Rieke Möller (rechts) beim Luftkampf mit der einer Oldendorferin.

Aus diesem Spiel könnt ihr nur lernen!!!

Und nicht vergessen: Hinfallen, aufstehen, Krönchen richten; weitergehen!

Bericht: Doris Dammann

Zur Bildergalerie auf FuPa Zur Bildergalerie auf FuPa