VfL Güldenstern Stade mit Bammel

19. Juli 2017 Von Redaktion Fussballabteilung

Mu/Ku holt unerwarteten Sieg gegen den ASC

 

LANDKREIS. In den Qualifikationsspielen des Fußball-Bezirkspokals haben sich am Mittwochabend die anderen zwei Favoriten durchgesetzt, Landesligist Harsefeld souverän, der VfL Güldenstern Stade mit Bammel. Der dritte Favorit, ASC Cranz-Estebrügge, bekam eine Abfuhr.

 

 

VfL Güldenstern Stade – TSV Apensen 3:2 n.E. (0:0). In der regulären Spielzeit gab es keine Tore und das Elfmeterschießen musste entscheiden. Hier hatten die Gastgeber drei treffsichere Schützen, der sich in den 90 Minuten teuer verkaufende TSV Apensen konnte nur zwei Mal einnetzen. Stade-Coach Martin König: „Wir konnten unsere Feldüberlegenheit nicht entsprechend nutzen. Apensen hat stark dagegen gehalten, ehe wir bei den Elfmetern dann das Glück auf unserer Seite hatten.“ Tore n.E.: 1:0 Peters, Jannik, 2:0 Tworeck, 2:1 Schacht, 3:1 Werth, 3:2 F. Klindworth.

 

FC Mulsum/Kutenholz – ASC Cranz/Estebrügge 3:0. Außenseiter Mulsum/Kutenholz schaffte die Überraschung und das mit deutlichem Ergebnis. Trainer Robert Kneller lobte: „Damit haben selbst wir nicht gerechnet. Aber das war ein klasse Auftritt von uns mit einem absolut verdienten Sieg.“ Der ASC fand nie zu gewohnter Form und musste die Partie nach Roter und Gelb-Roter Karte in der Endphase mit neun Akteuren beenden. Nächster Mu/Ku-Gegner ist der Kreisligist VfL Horneburg, der sich schon am Wochenende gegen Oste/Oldendorf durchgesetzt hatte. Tore: 1:0 (32.) Dubbels, 2:0 (35., FE) Gerken, 3:0 (78., HE) Gerken.

 

TSV Eintracht Immenbeck – TuS Harsefeld 1:4. Mit einem fulminanten Fernschuss brachte Lennart Müller die Hausherren in Führung. Danach aber dominierte der Favorit aus Harsefeld und landete letztlich einen klar verdienten Erfolg. Aber auch die unterlegenen Immenbecker waren durchaus zufrieden mit ihrer Leistung. „Wir haben uns ordentlich gewehrt und die Niederlage in Grenzen gehalten“, bilanzierte Trainer Volker Wiede. Landesligist Harsefeld reist jetzt zur reizvollen Partie beim VfL Güldenstern Stade. Tore: 1:0 (5.) Müller, 1:1 (20.) Ehrlich, 1:2 (36.) Ehrlich, 1:3 (66.) Fuchs Klein, 1:4 (73.) Kähm.

1. Hauptrunde

Damit kommt es am Sonntag, 15 Uhr, zu folgenden Hauptrunden-Begegnungen: VfL Horneburg – FC Mulsum/Kutenholz; VfL Güldenstern Stade – TuS Harsefeld. Außerdem angesetzt: TSV Wiepenkathen – MTV Hammah.

 

Quelle: Stader Tageblatt