Stade schießt RW Cuxhaven mit 6:1 ab

18. August 2017 Von Redaktion Fussballabteilung

STADE. Der Fußball-Bezirksligist VfL Güldenstern Stade hat sich am Freitagabend im Heimspiel souverän mit 6:1 gegen den RW Cuxhaven durchgesetzt. Am Dienstag wartet der nächste Landesligist im Bezirkspokal.

Beide Vereine hatten am ersten Spieltag Siege einfahren können. Die Stader legten mit dem eingeplanten Heimerfolg nach. Dieser wurde frühzeitig klar gemacht, denn bereits nach 35 Minuten lagen die Hausherren mit 3:0 vorne. Das Gegentor störte nur kurz, denn auch in der zweiten Halbzeit addierten die Gastgeber nochmals drei Treffer. Jokerqualitäten zeigte dabei der eingewechselte Luca Wendlandt, der mit seiner zweiten Ballberührung prompt zum 5:1 traf, danach noch den 6:1-Endstand vorbereitete. Klar, dass Trainer Martin König zufrieden war: „Wir haben jede Menge Spielfreude gezeigt und es war gut anzusehen, wie wir spielerisch aufgetrumpft haben. Unsere frühe Führung sorgte für viel Selbstvertrauen und dieser Auftritt hat mir gefallen.“ Der Gast aus Cuxhaven konnte zu keiner Phase echte Gefahr verbreiten.

Schon am Dienstag muss VfL Güldenstern im Bezirkspokal wieder ran, empfängt den Landesligisten Rotenburger SV. Zwei Landesliga-Clubs (Harsefeld und Hagen/Uthlede) wurden schon ausgeschaltet, der nächste Streich soll folgen. In der Punktrunde müssen die Stader als nächstes auswärts in Immenbeck antreten. Tore: 1:0 (9.) Bassen, 2:0 (24., ET) Wechsel, 3:0 (35.) Voigt, 3:1 (42.) Wöhlkens, 4:1 (52.) Werth, 5:1 (73.) Wendlandt, 6:1 (90.) Peters.

Quelle: Stader Tageblatt