Wulff trifft früh und spät

22. August 2017 Von Redaktion Fussballabteilung

VfL Güldenstern feiert gelungenen Start

Foto: Struwe

 

Einen gelungenen Start erwischten die Frauen des VFL Güldenstern Stade in der Bezirksliga. In einer von beiden Seiten fair geführten Partie setzte Neele-Henriette Wulff die entscheidenden Akzente und sorgte mit zwei Treffern für ausgelassene Stimmung bei den Gästen.

 

SV Holtebüttel – VfL Güldenstern Stade 0:2

Das erste Highlight der Begegnung ereignete sich bereits vor dem Anpfiff. So hatten die Stader ihre Auswärtstrikots vergessen. Doch der SV Holtebüttel erwies sich als perfekter Gastgeber und „spendete“ den Gästen ihren zweiten Trikotsatz. Doch es kam für die Stader noch besser. Bereits nach vier Minuten zeigte Schiedsrichter Niklas Langscheid auf den Punkt. Dana Wagner war zu spät an ihrer Gegenspielerin und wusste sich nur noch durch ein Foul zu helfen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Wulff sicher zur frühen 1:0 Führung für die Gäste aus Stade. Diesen frühen Tiefschlag musste Holtebüttel zunächst verkraften und hätte sich über einen weiteren Gegentreffer nicht beklagen dürfen.  Zudem musste die Heimelf früh auf Nele Behrmann verzichten. Diese knickte um und konnte nicht mehr weiterspielen. Für sie wechselte Trainer Marco Hamacher Cynthia Haase ein (18´). Folglich kamen die Gastgeberinnen besser in die Partie und konnten ihrerseits erste Chancen kreieren. Sarah Bresagk und Lena Bahlmann per Distanzschuss wussten diese allerdings nicht zu nutzen. So ging es mit dem 1:0 für Stade in die Pause.

In Halbzeit zwei entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Teams verbuchten mehrere aussichtsreiche Möglichkeiten. So scheiterten die Gäste am Querbalken und Holtebüttels Jamina Zaugg setzte das Spielgerät frei vor der Stader Torhüterin rechts neben den Pfosten. Das 2:0 entstand dann in Folge eines Standards. Eine Ecke beförderte abermals Wulff in der 78. Minute per Kopf in die Maschen. Mit diesem Treffer war die Messe gelesen. Holtebüttel hatte nicht mehr viel entgegenzusetzen. Stade hingegen konnte das Ergebnis herunterspielen und somit den ersten Dreier der Saison einfahren.

Schiedsrichter: Niklas Langscheid
Tore: 0:1 Neele-Henriette Wulff (4. Foulelfmeter), 0:2 Neele-Henriette Wulff (78.)

Quelle/Autor: FuPa Lüneburg / Bastian Reiners