Jugendfußball am Wochenende

27. März 2018 Von Redaktion Fussballabteilung

Jugendfußball: Regionalligist holt wichtigen Sieg

 

B-Junioren Regionalliga Nord:

JFV A/O/Heeslingen – VfL Osnabrück 1:0

Ein erster Vorgeschmack für die beiden Duellanten, die auch im Niedersachsen-Pokalfinale aufeinandertreffen werden. In einem ansehnlichen zweiten Durchgang verdiente sich A/O/Heeslingen nach sechs sieglosen Regionalliga-Partien wieder einen Dreier und bleibt sogar in Schlagdistanz zu den Bundesliga-Aufstiegsplätzen.

Tor: 1:0 (33.) Poschmann

U19-Niedersachsenliga:

SSV Vorsfelde – VfL Güldenstern Stade 3:0.

Die Vorzeichen waren denkbar schlecht für den VfL: Neben Ausfällen von wichtigen Stammkräften brauchten die Gäste durch einen Stau fünf Stunden zur Anreise und kamen mit dem Anpfiff an. Dennoch hätte der VfL in Führung gehen müssen, doch vergabe die Chancen zu kläglich. “Wenn du deine Chancen nicht nutzt und hinten Fehler machst, verlierst du”, resümierte Coach Jörg Gottschalk.

JFV A/O/Heeslingen – BV Cloppenburg 1:3.

Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich von Lennard Fock fanden disziplinierte Gäste aus Cloppenburg die schnelle Antwort, die die Euphorie des JFV sofort wieder bremste. “Wir haben zu viele Fehler gemacht und verdient verloren”, sagte Aushilfstrainer Malte Bösch, der Urlauber Benjamin Nelle vertrat.

JFV-Tor: 1:1 (10.) Fock.

Landesliga U19 St. 2:

SC Hemmoor – VfL Güldenstern Stade II 2:0.

“Das war das schlechteste Saisonspiel der Mannschaft”, ärgerte sich VfL-Trainer Lutz Bendler. Der Chefcoach kritisierte insbesondere die Einstellung seiner Schützlinge. (stu)

Quelle: Fupa/Stader Tageblatt