Robert Kannappel vernascht Schwinger SC

27. März 2018 Von Redaktion Fussballabteilung

1. Kreisklasse: Spiel mit offenem Visier

VfL Güldenstern Stade III – Schwinger SC 5:2 (2:1)

Robert Kannappel war mit vier Treffern der Mann des Spiels. (F: Struwe)

Dieser Sieg sollte dem Schlusslicht aus Stade guttun. Zuletzt hatte die Elf der beiden Trainer Uwe Duchow und Patrick Matthes am 8. Oktober 2017, damals 4:1 gegen den TuS Jork, ein Punktspiel gewonnen. Überragend gegen den Schwinger SC: Robert Kannappel, dem gleich vier Treffer gelangen. „Die ersten drei Tore hat er richtig stark gemacht, beim vierten stand er richtig. Es war ein offener Schlagabtausch, in dem beide Mannschaften sehr offensiv agierten. Wir trafen immer wieder zum richtigen Zeitpunkt, als Schwinge Druckphasen hatte. Matti Köhnen rettete zwei oder dreimal richtig stark, sah beim zweiten Treffer dafür etwas unglücklich aus“, analysierte Patrick Matthes. Schiedsrichter Tobias Engelhardt hatte die von beiden Seiten nicklig geführte Begegnung gut im Griff. Sein erstes Pflichtspiel seit seinem Bandscheibenvorfall im September 2017 bestritt VfL-Akteur Gianluca Prion.

Schiedsrichter: Tobias Engelhardt – Zuschauer: 50
Tore: 1:0 Marco Kappelmann (17.), 2:1 Robert Kannappel (24.), 3:1 Robert Kannappel (48.), 4:2 Robert Kannappel (73.), 5:2 Robert Kannappel (86.)

Quelle/Autor: FuPa Stade/Michael Brunsch