Güldenstern Stade zu stark für Heeslingens Damen

10. April 2018 Von Redaktion Fussballabteilung

Bezirksliga-Aufsteiger unterliegt dem Titelkandidaten klar mit 1:3

Foto: Maik Vollmers

HEESLINGEN. Der Heeslinger SC verlor das Verfolgerduell in der Bezirksliga der Frauen gegen den VfL Güldenstern Stade mit 1:3 (1:1). „Natürlich verlieren auch wir nicht so gerne, vor allem nicht gegen unseren Lieblingsgegner Stade“, so SC-Coach Mario Müller. „Aber man muss auch sagen: Der VfL hat ganz andere Ambitionen als wir. Sie haben dieses Spiel verdient gewonnen. Ich würde Güldenstern den Aufstieg gönnen.“

Heeslinger SC – VfL Güldenstern Stade 1:3

Die Gastgeberinnen enttäuschten auch in dieser Begegnung nicht, hielten gegen einen starken Gegner die Partie lange Zeit offen. Nur am Ende reichte es nicht. „Wir hatten in der zweiten Halbzeit nicht mehr die Power, um dagegen zu halten“, so Müller. Dabei kam seine junge Elf gut in die Partie. Nach einer schönen Kombination und einem großartigen Zuspiel von Nina Felkner brachte Lara Engel die Müller-Elf sogar in Führung (35.). Aber der Ausgleich sollte fast postwendend folgen. Nach einem Lattentreffer der Gäste prallte der Ball zurück ins Feld und Theresa Bargsten traf im Nachschuss zum 1:1 (37.).

Stade legt nach der Pause zu

Foto: Maik Vollmers

Kurz nach der Pause erzielte die gute Leonie Vollmers nach einer Unachtsamkeit in der SC-Deckung das 2:1 für Stade (49.). Überhaupt bestimmten die Gäste nun zunehmend die Partie. „Stade war spielerisch schon sehr stark“, so Müller, dessen Team in der 79. Minute nach einem weiteren Abwehrfehler das 1:3 hinnehmen musste. Wieder hatte Leonie Vollmers getroffen.

„Am nächsten Wochenende wollen wir Dornbusch schlagen und uns endgültig den Klassenerhalt sichern“, so Müller. „Das ist unser Ziel.“ (am)

Heeslinger SC: Sandra Bade – Manon Müller, Jana Reese, Nina Felkner, Alexandra Gutke, Simone Beckmann, Celina Müller, Christina Marie Krüger, Mirka-Pauline Müller (60. Anna Michaelis), Lara Engel (78. Wiebke Beckmann), Rieke Müller

Schiedsrichter: Günter Steffens (Brillit)
Tore: 1:0 Lara Engel (34.), 1:1 Theresa Bargsten (37.), 1:2 Leonie Vollmers (49.), 1:3 Leonie Vollmers (79.)

Quelle: Zevener Zeitung/FuPa | Titelfoto: Maik Vollmers