Jugendfussball: A/O/H: Regionalligist mit bester Saisonleistung

10. April 2018 Von Redaktion Fussballabteilung

U17 siegt 2:0 gegen HSV II – Spitzenduo marschiert in der U19-Landesliga

LANDKREIS. Die U17-Fußballer des JFV A/O/Heeslingen haben in der Regionalliga Nord beim HSV II einen verdienten 2:0-Erfolg eingefahren. VfL Güldenstern Stade schafft wichtigen Sieg in der Niedersachsenliga. In der U19-Landesliga marschierte das Spitzenduo

U 17-Regionalliga Nord:

Hamburger SV II – JFV A/O/Heeslingen 0:2

“Fußballerisch war die erste Halbzeit das Beste, was wir diese Saison gezeigt haben”, schwärmte JFV-Coach Yannick Viol. Nach der Pause hielt seine Elf das Zentrum gegen den spielstarken HSV kompakt und verdiente sich so den Sieg. “Es ist April und wir stehen bei 30 Punkten, das hätten uns nur wenige zugetraut und macht uns unglaublich stolz”, resümierte Viol.

Tore: 0:1 (17.) Jan Friesen, 0:2 (80.) Luca Althausen.

U 19-Niedersachsenliga:

VfL Güldenstern Stade – VfL Bückeburg 2:1

In der von Trainer Jörg Gottschalk als “Endspiel” bezeichneten Partie erwischten die Stader einen Traumstart und lagen bereits zur Pause 2:0 in Front. Nach der Pause erhöhten die Gäste den Druck, doch die Hausherren besaßen in Nils Gottschalk einen scheinbar unüberwindbaren Schlussmann, der sechs Großchancen vereitelte und so den wichtigen Sieg festhielt.

VfL-Tore: 1:0 (11.) Nico Bardenhagen, 2:1 (25.) Jan-Simon Klotz.

JFV A/O/Heeslingen – SV Arminia Hannover 4:0

Neun Punkte, 8:0 Tore – so lautet die JFV-Bilanz aus den letzten drei Spielen. Gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten aus Hannover reichte dazu eine durchschnittliche Leistung. Highlight des Spiels: Das 4:0 per Dropkick in den Winkel durch Lennard Fock. “Ein Sahnetor, daran erkennt man seine aktuelle Form”, lobte Trainer Benjamin Nelle.

Tore: 1:0 (29.) Lennard Martens, 2:0 (43.) Marvin Metush Alidemi, 3:0 (52.) Liam Giwah, 4:0 (77.) Fock.

U 19-Landesliga St. 1:

MTV Treubund Lüneburg II – JSG Apensen/Harsefeld 0:2

“Wir haben uns vorgenommen, gleich Druck zu machen”, erklärte JSG-Coach Dirk Vollmers. Dies gelang mit der Führung. Die JSG spielte den Sieg souverän nach Hause.

Tore: 0:1 (4.) Tim Meinke, 0:2 (52.) Nico Twarock.

JSG A/O/Bargstedt – VfL Westercelle 3:1

Bereits in der ersten Hälfte war die JSG trotz Rückstands gleichwertig und entwickelte in der zweiten Hälfte deutlich mehr Gefahr. Innerhalb von 15 Minuten stellte A/O/B schließlich verdient auf 3:1.

JSG-Tore: 1:1 (65.) Ole Corleis, 2:1 (71.) Shawon-Jarod Bons, 3:1 (80.) Bons.

Buchholzer FC – JSG Heidenau/Holvede 0:3

Vom Start weg drückten die Gäste aufs Gas. “Das haben die Jungs super gemacht, der Sieg war nie gefährdet”, sagte JSG-Trainer Maximilian Hess. Besonders sehenswert: Sebastian Peicks perfekter Freistoß zum Endstand.

Tore: 0:1 (17.) Philip Lopes-De-Carvalho-Lucas, 0:2 (26.) Jannes Lemmermann, 0:3 (40.) Peick.

U 17-Landesliga:

FC Eintracht Cuxhaven – VfL Güldenstern Stade 2:1

VfL-Trainer Uwe Duchow war alles andere als begeistert: “Wir finden seit Wochen nicht die richtige Einstellung. Die Jungs merken nicht, dass es gegen den Abstieg geht. Einen Gegner wie Cuxhaven musst du eigentlich schlagen.”

VfL-Tor: 1:1 (72.) Saman Adil Bebo.

JSG Auetal/Brackel – SV Drochtersen/Assel 0:1

Nachdem die Gäste im ersten Durchgang klarste Möglichkeiten ausließen, stellten sie im zweiten Durchgang weitestgehend das Fußballspielen ein. “Kurz vor Schluss habe ich auf Dreierkette umgestellt, weil ich unbedingt gewinnen wollte”, sagte D/A-Coach Jan Samland, der drei Minuten vor dem Ende das Siegtor bejubeln konnte.

Tor: 0:1 (77.) Milan Schweiger.

TSV Eintracht Immenbeck – JSG Suderburg/Holdenstedt 2:6

Zweimal konnte die Eintracht eine Gästeführung ausgleichen, in der Schlussviertelstunde zogen die Gäste jedoch schließlich mit vier Treffern davon.

TSV-Tore: 1:1 (39.) Kevin Eckhoff, 2:2 (62.) Laurids Bauer.

U 16-Landesliga:

TSV Lamstedt – JFV A/O/Heeslingen 2:2

Zur Pause deutete alles auf einen ungefährdeten Auswärtssieg für den JFV hin. “Nach dem Seitenwechsel waren wir zu passiv und haben den Faden verloren. Insgesamt geht das 2:2 in Ordnung”, bemängelte JFV-Coach Klaas Knaack.

JFV-Tore: 0:1 (26.) Jonah Harms, 0:2 (28.) Kilian Kaune.

JSG Aue Holdenstedt – TSV Eintracht Immenbeck 2:2

“Uns fehlen momentan zu viele Leistungsträger, die wir nicht ersetzen können”, haderte TSV-Coach Heinrich Detje. Gerade offensiv fehlt die Durchschlagskraft.

TSV-Tore: 0:1 (26.) Henrik Kulcke, 2:2 (78. ET) Erik Viets.

U 15-Landesliga:

VfL Güldenstern Stade – JFV Rotenburg 3:2

VfL-Trainer Helmut Ossenbrügge sprach von einem “schwierigen Start” nach langer Pflichtspielpause. Erst die dritte Führung brachte den Hausherren schließlich den Sieg, nachdem sich der konditionell überlegene VfL mehr und mehr in der Rotenburger Hälfte festsetzen konnte.

VfL-Tore: 1:0 (4. FE) Fabio-Ramin Hassunizadeh, 2:1 (20.) Fabio Lembke, 3:2 (70.) Hassunizadeh.

JFV A/O/Heeslingen – VfL Westercelle 4:1

Trotz des eindeutigen Ergebnisses war JFV-Coach Robin Cordes nicht vollends zufrieden: “Wir haben noch viel Luft nach oben.” Wichtig sei gewesen, nach dem frühen Rückstand defensiv nichts zugelassen zu haben.

JFV-Tore: 1:1 (15.) Justus Wentorp, 2:1 (18.) Mika Eickhoff, 3:1 (58.) Wentorp, 4:1 (70. FE) Eickhoff.

U 14-Landesliga:

JFV A/O/Heeslingen – FC Eintracht Cuxhaven 1:0

Im ersten Landesligaspiel startete der JFV furios und hätte schon nach 20 Minuten mit 3:0 führen können. Es entwickelte sich ein umkämpftes Spiel, in dem die Gastgeber die Führung verteidigten. Trainer Sebastian Schlüter: “Aufgrund der personellen Situation bin ich zufrieden.”

Tor: 1:0 (23.) Hadi Assaf. (kön)

Quelle: Stader Tageblatt/FuPa