Jugendfußball: Güldenstern feiert perfekten Saisonauftakt

22. August 2018 Von Redaktion Fussballabteilung

LANDKREIS. Die U19-Fußballer des VfL Güldenstern Stade haben am ersten Spieltag der Landesliga Lüneburg einen 5:0-Erfolg über den MTV Soltau gefeiert. Die U15 des JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen drehte ein 0:2 in einen 4:2-Sieg.

U19-Landesliga

VfL Güldenstern Stade – MTV Soltau 5:0. Auftakt nach Maß für die Stader, deren erklärtes Ziel es ist, als Niedersachsenliga-Absteiger oben mitzuspielen. „Das 1:0 nach zwei Minuten war eine Art Brustlöser. Hinten haben wir nichts zugelassen, deshalb ist unser Sieg völlig in Ordnung“, sagte VfL-Trainer Jörg Gottschalk. Tore: 1:0 (3.) Pannekamp, 2:0 (13.) Brunkhorst, 3:0 (40., FE) Lippek, 4:0 (49.) Pannekamp, 5:0 (77.) K. Burmester.

JSG Geest – MTV Treubund Lüneburg II 4:1. Da die JSG auf gleich fünf Stammkräfte verzichten musste, war Trainer Nico Meyer zunächst skeptisch. „Die Jungs haben unseren Plan gegen einen tiefstehenden Gegner aber optimal umgesetzt, deshalb haben wir zur Halbzeit verdient 3:1 geführt“, so Meyer. Zu Beginn der zweiten Halbzeit überstand die JSG eine kurze Druckphase der Gegner und verwaltete den Vorsprung im Anschluss gekonnt. JSG-Tore: 1:0 (13.) Heitmann, 2:0 (21.) Meyer, 3:1 (32., FE) Heitmann, 4:1 (81.) Heitmann.

U18-Landesliga

VfL Güldenstern Stade – JSG A/O/Bargstedt 1:1. Die frühe Führung brachte den Hausherren, die spielerisch nicht so überzeugten, keine Sicherheit. Zwar sprangen trotzdem drei Riesenchancen heraus, welche der VfL jedoch ausließ, sodass die Gäste spät ausgleichen konnten. „Nach 90 Minuten ist das 1:1 auch ein gerechtes Ergebnis“, so VfL-Trainer Uwe Duchow. Tore: 1:0 (8.) Tamcke, 1:1 (88.) Meyer.

U17-Landesliga

FC Este 2012 – MTV Eintracht Celle 3:1. Nachdem sich der FC in der Anfangsviertelstunde schwer tat, knüpfte er in der Folge an die Form der starken Rückrunde der Vorsaison an. „Zur Pause müssen wir schon vier Tore machen, so mussten wir in der zweiten Halbzeit noch etwas zittern. Insgesamt aber ein völlig verdienter Sieg“, so FC-Coach Matthias Möller. FC-Tore: 1:1 (20.) Rönnau, 2:1 (22.) Rönnau, 3:1 (60.) Schawaller.

MTV Treubund Lüneburg – SV Drochtersen/Assel 1:3. „Wir haben vor der Pause zwar vernünftig gespielt, waren aber nicht zwingend genug“, sagte D/A-Trainer Björn Großmann. Seine Schützlinge bewahrten jedoch auch im zweiten Durchgang die Ruhe, drehten die Partie mit einem Doppelschlag und kontrollierten von da an die Partie. D/A-Tore: 1:1 (50.) Phillips, 1:2 (51.) Henn, 1:3 (67., FE) Helmke.

U16-Landesliga

VfL Güldenstern Stade – JFV Verden/Brunsbrock 3:0. Durch einen hervorragenden Matchplan stellten die Stader früh die Weichen auf Heimsieg. „Wir waren unglaublich heiß, wollten hoch stehen und früh pressen“, erklärte VfL-Trainer Helmut Ossenbrügge. Im zweiten Durchgang schaltete seine Elf zwar einen Gang zurück, zeigte aber weiterhin Biss in den Zweikämpfen und verteidigte so den Vorsprung. Tore: 1:0 (2.) Albers, 2:0 (13.) Koppelmann, 3:0 (27.) Hassunizadeh.

U15-Landesliga

JFV A/O/Heeslingen – SV Holdenstedt 4:2. Vor der Pause boten die Hausherren mit dünnem Kader eine dürftige Vorstellung. „Da lagen wir verdient mit 0:1 hinten“, so Trainer Sebastian Schlüter. Mit zunehmender Spieldauer gingen den Gästen die Kräfte aus, sodass der JFV seine spielerische Qualität nutzte, um einen letztlich verdienten Heimerfolg einzufahren. JFV-Tore: 1:2 (40.) Sanft, 2:2 (53.) Vedovelli, 3:2 (55.) Schefer, 4:2 (69.) Rathjen. (kön)

Quelle: Stader Tageblatt