Jugendfussball am Wochenende

28. August 2018 Von Redaktion Fussballabteilung

LANDKREIS. Die U17-Fußballer des JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen sind mit einem Sieg in die Regionalliga Nord gestartet. Die U18 des VfL Güldenstern Stade erreichte mit hervorragender Moral nach mehrfachem Rückstand ein 4:4.

U17-Regionalliga Nord

JFV Ahlerstedt/Ottendorf /Heeslingen – Holstein Kiel II 3:1. Von Beginn an agierten beide Teams offensiv, sodass sich ein offenes Spiel entwickelte. „Wir haben in den ersten 15 Minuten vier, fünf hundertprozentige Chancen ausgelassen“, sagte JFV-Coach Yannick Viol, der mit der Chancenverwertung haderte. Nach einer Standardsituation gelang den Hausherren schließlich die verdiente Führung. „Standards haben wir extra noch trainiert, das ist natürlich sehr erfreulich.“ Zwar glichen die Gäste zwischenzeitlich aus und übten nach der erneuten JFV-Führung gewaltigen Druck aus, der JFV hielt diesem jedoch Stand. In der Nachspielzeit erzielten die Gastgeber die Entscheidung. „Wir sind mit dem Ergebnis mehr als zufrieden“, sagte Viol. A/O/H empfängt am heutigen Mittwoch den Bundesligisten VfL Wolfsburg im Pokal. JFV-Tore: 1:0 (22., ET) Eberhardt, 2:1 (59.) Schuback, 3:1 (80.) Klindworth.

U19-Niedersachsenliga

JFV A/O/Heeslingen – BW Lohne 3:1. Der JFV A/O/H übernahm direkt die Kontrolle und kam mit schönen Kombinationen immer wieder hinter die Abwehrkette der Gäste. Nach einer Ecke war es Torjäger Lennard Fock, der für die verdiente JFV-Führung sorgte. Trainer Eric Staats machte seiner Elf lediglich den Vorwurf, die Partie nicht frühzeitig entschieden zu haben. „Unser Sieg ist hochverdient“, sagte Staats. JFV-Tore: 1:0 (9.) Fock, 2:0 (36.) Metush Alidemi, 3:1 (67.) Martens.

U17-Niedersachsenliga

TSV Havelse – JFV A/O/Heeslingen II 3:1. Im ersten Saisonspiel als jüngerer Jahrgang in der Niedersachsenliga gelang dem JFV A/O/H mit der frühen Führung ein Traumstart. Mit zunehmender Spieldauer erhöhten die Hausherren allerdings den Druck und drehten das Spiel. Fünf Minuten vor Schluss vergaben die Gäste mit einem Strafstoß die Riesenchance auf den Anschlusstreffer und mussten so die Auftaktniederlage akzeptieren. JFV-Tor: 0:1 (9.) Papke.

U19-Landesliga

Buchholzer FC – JSG Geest 3:1. JSG-Trainer Nico Meyer sah „eine sehr unnötige Niederlage“. Seine Mannschaft agierte zu hektisch und in vielen Situationen nicht clever genug. Anders die Hausherren, die alle Tore nach Standardsituationen erzielten. „Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen“, sagte Meyer. JSG-Tor: 2:1 (57.) Dammert.

U18-Landesliga

TV Oyten – SV Drochtersen/Assel 3:1. „Nach unser eigentlich sehr guten Vorbereitung war das unser schwächstes Spiel“, sagte D/A-Trainer Lars Jagemann über die Niederlage zum Saisonauftakt. Lange war das Spiel auf Messers Schneide, ehe ein Foulelfmeter (81.) und ein Konter (90.+3) das Spiel zugunsten der Hausherren entschieden. Jagemann: „Ein Punkt wäre drin gewesen.“ D/A-Tor: 1:1 (38., FE) von Bargen.

Buchholzer FC – VfL Güldenstern Stade 4:4. „Wir haben gegen einen Titelfavoriten gespielt, deshalb ist es definitiv ein Punktgewinn“, erklärte VfL-Trainer Uwe Duchow. Mit kleinem 13-Mann-Kader bewies die Mannschaft Moral und kam nach einem 4:2-Rückstand zurück. „Eine bravouröse kämpferische Leistung“, sagte Duchow. VfL-Tore: 0:1 (14.) Engelken, 3:2 (52.) Tamcke, 4:3 (64.) Tamcke, 4:4 (78.) Engelken.

U17-Landesliga

SV Drochtersen/Assel – FC Este 2012 0:6. Beide Teams hatten ihr Auftaktmatch mit 3:1 gewonnen, durch den klaren Sieg wahrte der FC Este seine weiße Weste. D/A-Coach Timo Gabriel musste nach der deutlichen Niederlage anerkennen: „Wir haben verdient verloren, weil wir uns keine wirkliche Torchance herausgespielt haben.“ Tore: 0:1 (22.) Schawaller, 0:2 (52.) Chmielewski, 0:3 (68.) von der Lieth, 0:4 (78.) Chmielewski, 0:5 (79.) Rönnau, 0:6 (80., ET) Hagenah.

U16-Landesliga

VfL Westercelle – VfL Güldenstern Stade 0:4. In den Vorjahren taten sich die Stader oftmals schwer mit Westercelle, nun sprang ein klarer Auswärtssieg heraus. „Wir haben nahtlos an die Leistung aus dem Verden-Spiel angeknüpft“, sagte VfL-Trainer Helmut Ossenbrügge. Ein Sonderlob verdiente sich Enrico Radke für eine hervorragende Leistung im defensiven Mittelfeld. Tore: 0:1 (33.) Hassunizadeh, 0:2 (38.) Beykoz, 0:3 (46.) Albers, 0:4 (48.) Umland.

U15-Landesliga

VfB Walsorde – JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen 0:7. Ein ungefährdeter Auswärtserfolg für den JFV A/O/H, der auch in der Höhe in Ordnung geht. „Wir haben über die vollen 70 Minuten unseren Kombinationsfußball aufgezogen und den Gegner nicht ins Spiel kommen lassen“, sagte JFV-Coach Sebastian Schlüter. Tore: 0:1 (5., FE) Vedovelli, 0:2 (12., ET) Büchner, 0:3 (14.) Rathjen, 0:4 (25.) Vedovelli, 0:5 (58.) Rathjen, 0:6 (62.) Falinski, 0:7 (68.) Kruse. (kön)

Quelle: Stader Tageblatt