Stades U 16 legt perfekten Saisonstart hin

18. September 2018 Von Redaktion Fussballabteilung

LANDKREIS. Und die U19-Fußballer des VfL Güldenstern Stade haben das Derby der Landesliga Lüneburg gegen die JSG Geest mit 8:0 für sich entschieden. Die A/O/H-Mannschaften in den höheren Ligen haben an diesem Spieltag dagegen Probleme.

U 17-Regionalliga Nord: JFV A/Of/Heeslingen – Niendorfer TSV 1:1. Im ersten Durchgang waren die Hausherren die überlegene Mannschaft und erspielten sich Chance um Chance, ohne zu treffen. Ein starkes Unwetter sorgte vor der Pause für eine Spielunterbrechung, in der Folge verlor der JFV den Faden und geriet in Rückstand. JFV-Trainer Yannick Viol: „Die zweite Hälfte ging dann komplett an uns, da müssen wir zwei, drei Tore machen. Von den Chancen her hätten wir gewinnen müssen, nach dem Spielverlauf ist es aber definitiv ein gewonnener Punkt.“ JFV-Tor: 1:1 (73.) Knüwe.

U 19-Niedersachsenliga: VfL Bückeburg – JFV A/O/Heeslingen 5:0. Beim bis dato punktlosen VfL setzte es für A/O/H eine überraschend deutliche Niederlage. „Wir haben all das falsch gemacht, was falsch laufen kann“, sagte JFV-Trainer Eric Staats. Mit einfachen Ballverlusten und schlechtem Umschaltspiel luden die Gäste die Hausherren zu Toren ein, Chancen zum Ausgleich blieben ungenutzt.

U 17-Niedersachsenliga: JFV A/O/Heeslingen II – JFV Norden 0:1. „Im Moment zahlen wir viel Lehrgeld“, erklärte JFV-Trainer Klaas Knaack, „individuelle Fehler und Unachtsamkeiten werden bestraft.“ Nach dem frühen Rückstand waren die Hausherren bemüht, ohne jedoch zwingend genug zu werden. „Bis zum letzten Drittel haben wir ganz ordentlich gespielt, dann fehlte die letzte Konsequenz“, so Knaack.

U 19-Landesliga: VfL Güldenstern Stade – JSG Geest 8:0. „Rückblickend hat uns das frühe 1:0 nicht gut getan, danach haben die Jungs das Fußballspielen eingestellt“, so VfL-Trainer Jörg Gottschalk. Nach der Halbzeit zeigte seine Elf, was sie kann und schoss so den sehr deutlichen Derbysieg heraus. Tore: 1:0 (3.) Brunkhorst, 2:0 (49.) Sommer, 3:0 (53.) Hossaini, 4:0 (55.) Jarczinski, 5:0 (80.) Brunkhorst, 6:0 (81.) Pirk, 7:0 (84.) Machado de Magalhaes, 8:0 (88.) Brunsch.

U 19-Bezirkspokal: VfL Güldenstern Stade – VSK Osterholz-Scharmbeck 2:1. Im Pokalnachholspiel gelang den Stadern der verdiente Einzug in die nächste Runde. „Wir haben es verpasst, früher das 2:0 zu machen“, haderte Gottschalk. So wurde es nach dem Anschlusstreffer der Gäste noch einmal knapp. VfL-Tore: 1:0 (20.) Pirk, 2:0 (72.) Machado de Magalhaes.

U 18-Landesliga: VfL Güldenstern Stade – JSG Cuxhaven/Duhnen 1:2. Nach durchwachsener erster Hälfte steigerten sich die Hausherren nach der Pause, konnten den Rückstand aber nicht mehr umbiegen. VfL-Trainer Patrick Matthes: „Einen Punkt hätten wir auf jeden Fall verdient, denn wir haben eine richtig gute zweite Hälfte gespielt.“ Tor: 1:2 (50.) Engelken.

JSG Suderburg/Holdenstedt – SV Drochtersen/Assel 1:3. „Die ersten 38 Minuten waren das Beste, was wir in dieser Saison gespielt haben“, lobte D/A-Coach Lars Jagemann. In besagter 38. Minute kassierten die Hausherren den Ausgleich und schwammen in der Folge bis zur Halbzeit. „In der zweiten Halbzeit haben wir dann kämpferisch alles reingelegt und wenig zugelassen“, so Jagemann. D/A-Tore: 0:1 (15.) Grooten, 0:2 (19.) Franz, 1:3 (88.) Grooten.

U 18-Bezirkspokal: JFV Buxtehude – JSG Jesteburg/Bendestorf 2:4. Die Hausherren leisteten sich zu viele Unkonzentriertheiten, liefen so schnell einem Rückstand hinterher und kamen trotz zweier Anschlusstreffer nicht zum Ausgleich. „Es lief nicht, wie es laufen sollte“, haderte JFV-Trainerin Katrin Fritz. JFV-Tore: 1:2 (47.) Eckhoff, 2:3 (73. FE) Adamski.

U 17-Landesliga: FC Este 2012 – MTV Soltau 0:0. FC-Trainer Matthias Möller sah ein „Spiel auf Augenhöhe mit zwei guten Abwehrreihen. Uns gehörte die erste Hälfte, hinten heraus drückte Soltau mehr und mehr. Das Unentschieden ist leistungsgerecht.“

SV Drochtersen/Assel – JFV Ashausen-Scharmbeck/Pattensen 2:1. Zwei schöne Fernschusstore sicherten D/A den verdienten Heimsieg. „Vor dem Ausgleich waren wir dem 2:0 deutlich näher als Ashausen dem 1:1 und auch in der Folge hatten wir deutlich mehr Chancen“, erklärte D/A-Coach Timo Gabriel. D/A-Tore: 1:0 (14.) Budde, 2:1 (48.) Helmke.

U 16-Landesliga: VfL Güldenstern Stade – JFV Rotenburg 2:0. Drei Spiele, neun Punkte, 9:0 Tore – der VfL ist perfekt in die Saison gestartet. Im Spiel gegen Rotenburg wussten die Hausherren erneut zu überzeugen. „Momentan machen die Jungs einen super Job,“, sagte VfL-Trainer Helmut Ossenbrügge. Tore: 1:0 (23.) Umland, 2:0 (31.) Allers.

U 15-Landesliga: FC Eintracht Cuxhaven – JFV A/O/Heeslingen 2:1. Nach starker erster Hälfte und verdienter Führung verschliefen die Gäste den Start des zweiten Durchgangs. „Nach dem Ausgleich lassen wir eine Vielzahl an hundertprozentigen Möglichkeiten aus und kassieren stattdessen mit der letzten Aktion das 2:1“, ärgerte sich JFV-Trainer Sebastian Schlüter. JFV-Tor: 0:1 (22.) Vedovelli. (kön)

Quelle: Stader Tageblatt