Ü 40 mühelos eine Runde weiter

Kreispokal Ü40 • 9:0 Sieg gegen Agathenburg Dollern

In der 2. Runde des Kreispokals war am Montag Abend große Rotation bei unserer Ü40 angesagt. Dank des großen Kaders standen 8 neue Spieler in der Startformation. Der Gegner aus Agathenburg trat hingegen mit großen Verletzungssorgen an. So gab es niemals Zweifel wer in das Viertelfinale des Kreispokals einzieht. Sven Lindenblatt eröffnete nach 2 Minuten den Torreigen und er legte auch kurz darauf zum 2:0 nach. Stefan Leschinski erhöhte auf 3:0.
Danach wurde es ein wenig ruppig. Der VfL bekam 2 berechtigte Strafstöße. Den ersten vergab noch Patrick Seifert. Den zweiten versenkte Mario Radtke kurz vor der Pause humorlos zum 4:0. Auch im zweiten Durchgang gab es kaum Gefahr für das Stader Tor. Patrick Seifert und Roland Reessing erhöhten auf 6:0 ehe Phenyo Batsile sogar ein Kopfball-Doppelpack gelang. Robert Gätzschmann setzte dann den Schlusspunkt zum 9:0. Spielpraxis gesammelt und eine Runde weiter. Nach den Herbstferien geht es dann gegen den gleichen Gegner auswärts um Punkte.

Torschützen

2 x Sven Lindenblatt
2 x Phenyo Batsile
1 x Stefan Leschinski
1 x Mario Radtke
1 x Patrick Seifert
1 x Roland Reessing
1 x Robert Gätzschmann

Bericht: Stefan Cordes

Print Friendly, PDF & Email