Kreisliga Stade: Hagen feiert Kantersieg gegen Eiche Bargstedt

31. März 2019 Von Redaktion Fussballabteilung

Erneute Siege haben am Sonntag die beiden Fußball-Kreisligisten an der Tabellenspitze gefeiert: Der MTV Hammah gewann in Deinste, der VfL Horneburg in Bützfleth.

Kreisliga Stade

SSV Hagen – TuS Eiche Bargstedt 7:2. Der SSV spielte trotz der schwierigen Platzverhältnisse wie aus einem Guss und lieferte vor allem in Halbzeit eins eine tolle Leistung ab. Aus einer starken Hagener Mannschaft ragten Lukas Oltmann und Dennis Junge heraus. „Die beiden Tore in der Schlussphase ärgern mich noch ein klein wenig, aber wenn man hoch führt ist das erträglich“, sagte SSV-Trainer Carsten Junge. Tore: 1:0 (8.) Oltmann, 2:0 (10.) Rode, 3:0 (14.) Rode, 4:0 (38.) Junge, 5:0 (70.) Metje, 6:0 (78.) Metje, 7:0 (80.) Oltmann, 7:1 (86.) J. Fitschen, 7:2 (88., FE) J. Fitschen.

SV Ottensen – TSV Buxtehude-Altkloster 0:1. „Das war heute wirklich Not gegen Elend“, resümierte SVO-Defensivmann Mario Battmer für seinen verhinderten Trainer Ralf Böhling. „Wir haben halt einen schmalen Kader und wenn du dann noch durch Verletzungen gebeutelt bist ist es natürlich extrem schwierig“, so Battmer. In der 61. Minute sah TSV-Spieler Tobias Fuchsluger die Ampelkarte. Tor: 0:1 (55.) Schulz.

MTV Himmelpforten – ASC Cranz/Estebrügge II 3:0. Etwas wehmütig, aber absolut zufrieden äußerte sich der nun aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit mitten in der Saison scheidende MTV-Trainer Stefan Draack. „So geht Abstiegskampf. Die Spieler kämpfen und laufen füreinander und geben keinen Ball verloren“, so Draack. Für den MTV war es das dritte Spiel zu Null in Serie. „In der Wintervorbereitung haben wir viel Defensivarbeit trainiert“, so Draack. Ab sofort übernimmt Gerd Burfeindt das Trainerzepter beim MTV. Tore: 1:0 (47.) Ritter, 2:0 (55.) Puls, 3:0 (88.) Puls.

TuSV Bützfleth – VfL Horneburg 0:3. Mangelnden Kampf wollte TuSV-Trainer Yannick Kollega seiner Mannschaft nicht vorwerfen. „Der Wille war schon da, aber es lief heute nicht so richtig rund. Horneburg spielte eine grundsolide Partie und hat verdient gewonnen, wenn auch um ein Tor zu hoch“, so Kollega. Tore: 0:1 (16.) Praetzel, 0:2 (88.) Kalwa, 0:3 (90.+2) Witz.

Deinster SV – MTV Hammah 0:2. „Heute war etwas drin gegen den Tabellenführer. Wir haben eine starke erste Halbzeit gespielt und leider einen fragwürdigen Elfmeter hinnehmen müssen. Nach der Pause mit dem 0:2 und der kurz darauf folgenden Ampelkarte für unseren Mathis Bierstedt wurde es dann schwierig“, so Deinstes Trainer Sönke Kreibich. Kurz vor dem Ende sah dann auch noch Mike Pye (MTV) die Gelb-Rote Karte (88.). Tore: 0:1 (16., FE) Pye, 0:2 (55.) Horn.

SV Ahlerstedt/Ottendorf II – VfL Güldenstern Stade II 2:3. Für den Gastgeber bedeutet diese neuerliche Pleite die vierte Niederlage im vierten Spiel in diesem Jahr, aber: Der Auftritt macht Trainer Timo Fischer Mut. „Gerade in der ersten Halbzeit hatten wir gefühlt 15 Ecken und einige gute Chancen. Zur Pause müssen wir eigentlich mit zwei Toren führen.“ Zu allem Überfluss scheiterte Marco Oppermann mit einem Foulelfmeter an Stades Torwart Julian Finke (82.). Tore: 1:0 (6.) Hink, 1:1 (17.) von Allwörden, 1:2 (60., FE) Schumann, 1:3 (73.) Neufang, 2:3 (87.) Bergann.

VSV Hedendorf/Neukloster II – FC Wischhafen/Dornbusch 3:0. Die VSV-Verantwortlichen sahen gegen eine leicht ersatzgeschwächte FC-Mannschaft einen richtigen guten Auftritt ihrer Mannschaft. Aus einer homogenen Einheit ragten Marco Sandleben und Mirco Detje noch ein klein wenig heraus. Tore: 1:0 (33.) Detje, 2:0 (69.) Dohse, 3:0 (90.) Dohse.

TuS Harsefeld II – SV Drochtersen/Assel IV 2:3. Die vierte Mannschaft von der SV Drochtersen/Assel reitet in der Kreisliga Stade weiterhin auf der Erfolgswelle. „Wir waren spielerisch die bessere Mannschaft, aber D/A hat den Sieg mehr gewollt. Erst haben wir gepennt, aber dann das Spiel zum 2:1 gedreht. Das mögliche 3:1 haben wir verpasst und der Wille unserer Gäste hat das Spiel entschieden“, sagte TuS-Trainer Marcel Jacobi. Tore: 0:1 (14.) Berliner, 1:1 (27.) Schulte, 2:1 (65.) N. Bockelmann, 2:2 (73.) T. Schlegel, 2:3 (84.) D. Oppermann.

Quelle: Stader Tageblatt