U19 nimmt in der Landesliga Revanche

2. Mai 2019 Von Redaktion Fussballabteilung

U19 Landesliga Lüneburg • Auswärtssieg & Revanche

MTV Soltau – VfL Güldenstern Stade 0:3

Archivbild: Struwe

Statement vom Trainer Jörg Gottschalk

Nico Meyer ( Trainer von JSG Geest ) äußerte nach unserem Auswärtsspiel letzte Woche bei der JSG Geest im Stader Tageblatt  „ dass Stade das Spiel sehr ernst nimmt“. Das war auch am 01.05. in Soltau zu erkennen. Wir hatten dort nach dem Ausscheiden im Pokal noch eine Rechnung offen.

Und trotz der Ausfälle von 6 Spielern sind wir mit einem 3:0 und drei wichtigen Punkten nach Hause gefahren. Denn wie Nils meinte „sind wir zu einer richtigen Mannschaft zusammen gewachsen“ und ich als Trainer sage „Alle nehmen jedes Spiel total ernst und jeder gibt alles“ Wir starteten im üblichen 3 4 3, bekamen aber keinen Zugriff auf die gegnerischen Spieler. Soltau hatte immer wieder Chancen über die Flügel und auch einen Lattentreffer nach 5 Minuten. Wir nutzten dagegen unsere Chancen in den ersten 20 Minuten nicht und so stellte ich nach 20 Minuten auf ein 4 3 3 um. Glücklicherweise zeigt es sich, dass wir nach vielen Jahren der Zusammenarbeit auch im Spiel die Systeme umstellen können. Ab der 20 Minute hatten wir das Spiel im Griff und erspielten uns weitere Chancen. Aber wie gegen Geest verteidigte auch unser heutiger Gegner aus Soltau geschickt und hatten bei unseren 2 guten Chancen zudem Glück. So ging es mit 0:0 in die Kabine.

Das Spiel wurde dann in der zweiten Hälfte noch kämpferischer und mir war klar. Wer in Führung geht, wird heute gewinnen. In der 54. Minute dann ein Fehler im Spielaufbau und der Stürmer von Soltau steht frei vor Nils. Doch mit einer tollen Parade lenkt er den Ball noch gerade um den Pfosten. 3 Minuten später Chris mit einem Traumpass diagonal auf Nick. Philip hatte vorher mit einem Lauf ins Zentrum den Raum geöffnet, so dass Nick den Ball mit Links annehmen konnte und mit rechts den Ball oben in den Winkel schoss. Soltau war geschockt und wir nutzten diese Schwächephase in der 62. Minute zum 2:0 durch Ali. Doch nur 2 Minuten später legten wir wiederum im Spielaufbau Soltau den Ball auf. Durchbruch und Nils lenkte auch diesen Ball zur Ecke. Die nächsten Minuten waren sehr hektisch und viele Fouls unterbrachen den Spielfluss. In der 72. Minute dann die Entscheidung. Paul setzt sich auf dem linken Flügel gegen 2 Spieler durch. Pass auf Sette, der mit einer perfekten Flanke in den Strafraum glänzte. Und Philip dann im Nachschuss zum 3:0. Wir stellten noch einmal auf ein 4 5 1 um und spielten das Ergebnis nach Hause.

Mit nunmehr 62:13 Toren und 36 Punkten aus 13 Spielen geht es nunmehr auf die Ziellinie der Meisterschaft.