Stader Frauen überzeugen in ihren Klassen.

FuPa Stade Sommercheck: VfL Güldenstern Stade Frauen I und II

Nach einer schwächeren Hinserie sicherte sich die Frauenmannschaft des VfL Güldenstern Stade als Aufsteiger am Ende der Saison 2018/2019 einen guten 7. Platz. Die zweite Mannschaft rauschte ohne Niederlage durch die 1. Kreisklasse Stade/Harburg Nord und stieg als Meister in die Kreisliga Stade/Harburg auf. Der Frauenfußball läuft in Stade, das kann man behaupten. Joachim Höft, Trainer der ersten Mannschaft, beantwortete jetzt unsere Fragen im FuPa Sommercheck wie folgt.

Sagenhafte 28 Treffer gelangen Leonie Vollmers in 16 Partien für das erste Team. Eileen Voelkel war für die zweite Mannschaft in 11 Spielen 14 Mal erfolgreich.

1. Die Saison 2019/2020 beginnt bald. Was hat sich im Trainer- und Betreuerteam verändert?

Die zweite Frauen wird jetzt von Yannick Stopp trainiert, Betreuerin bleibt weiterhin Bianca Göben

Die erste Frauen trainiert Joachim Höft, Co-Trainerin ist ab sofort Doris Dammann. Als Unterstützung konnten wir für die neue Saison Armin Hausmann von Eintracht Immenbeck gewinnen

2. Wie sieht die Vorbereitung aus? Gibt es besondere Spiele oder Trainingseinheiten?

Die Vorbereitung wird wie jedes Jahr kurz aber knackig. Geschuldet der jungen Spielerinnen, die zu meist alle noch Schülerinnen und somit in den Ferien sind. Gespielt wird gegen alle Größen aus dem Landkreis. A/O 1, Oste/Oldendorf 1. Highlight wird am 28. Juli das Spiel gegen St. Paulis erste Frauen. Das Trainingslager findet dieses Mal ganz zum Ende der Vorbereitung statt.

3. Wird sich der Spielerkader verändern? Gibt es besondere Zu- oder Abgänge?

Wir haben bis dato fünf Neuzugänge. Aus Dornbusch zwei erfahrene Spielerinnen und aus Immenbeck drei junge. Gut für unsere Mischung.

4. Mit welchen Zielen geht ihr in die kommende Spielzeit?

Platz 3-5 und eine Menge Erfahrungen sammeln

5. Was muss besser werden, als in der abgelaufenen Saison?

Letzte Saison haben wir eine sehr schlechte Hinrunde absolviert.  Dieses Jahr gleich gut reinkommen.

6. Welche Mannschaften zählt ihr in eurer Liga zum erweiterten Kreis der Meisterschaftsfavoriten und warum?

Natürlich Anderlingen Byhusen, die zum zweiten Mal Meister geworden sind, auf den Aufstieg zum zweiten Mal verzichtet haben und ihre Mannschaft ordentlich aufgerüstet haben. Hedendorf wird eine Rolle mitspielen, sehr homogene starke Mannschaft

7. Was haltet ihr von der neuen Nations-League? Ist der neue Länderwettkampf interessant oder überflüssig?

Schwachsinn. Wie alle Neuerungen, die die FIFA oder UEFA in den Fußball bringen.

Quelle: Fupa/Stade • Michael Brunsch

Print Friendly, PDF & Email