Totaler Neuanfang beim VfL Güldenstern Stade.

FuPa Stade Sommercheck: VfL Güldenstern Stade II

Nach zehn Abgängen startet der VfL Güldenstern Stade II in der Kreisliga einen kompletten Neuanfang. Das gilt auch für das Trainerteam. Auch hier sind die Stader neu besetzt. Jörg-Arne Grantz und sein Co-Trainer Patrick Matthes müssen aus vielen jungen Akteuren eine neue und schlagkräftige Mannschaft formen. Hier folgen ihr Antworten im FuPa Sommercheck.

1. Die Saison 2019/2020 beginnt bald. Was hat sich im Trainer- und Betreuerteam bei euch verändert?

In der 2.Herren vom VfL Güldenstern Stade findet nicht nur ein Wechsel auf der Trainerpostion statt. Nachdem Fabian Schumann-Pietz über einige Jahre sehr gute Arbeit geleistet hat, treiben nun Jörg-Arne Grantz als Trainer und Patrick Matthes als Co-Trainer einen Umbruch in der Mannschaft voran.

2. Wie sieht die Vorbereitung aus? Gibt es besondere Spiele oder Trainingseinheiten?

Durch einige Vorbereitungsspiele und gezielte Trainingseinheiten wollen wir ein schlagkräftiges Team formen.

3. Wird sich der Spielerkader verändern? Gibt es besondere Zu- oder Abgänge?

Das Gesicht der Mannschaft hat sich stark verändert. Einige Spieler haben den Verein verlassen und hinterlassen eine Lücke, die durch junge Spieler aus der eigenen Jugend geschlossen wird. Der neue Altersschnitt der Mannschaft liegt nun bei 21 Jahren.

4. Mit welchen Zielen geht ihr in die kommende Spielzeit?

Das Ziel mit der Mannschaft ist der Klassenerhalt. Die jungen Spieler müssen erst einmal an das Niveau im Herrenbereich herangeführt werden.

5. Was muss besser werden, als in der abgelaufenen Saison?

Bei einem Neuaufbau einer Mannschaft fallen Vergleiche schwer.

6. Welche Mannschaften zählt ihr zum erweiterten Kreis der Meisterschaftsanwärter und warum?

Meisterschaftsanwärter sind für uns Hedendorf/Neukloster II und Harsefeld II, aufgrund der Ergebnisse der letzten Saison.

7. Was haltet ihr von der neuen Nations-League? Ist der neue Länderwettbewerb interessant oder überflüssig? 

Die Frage nach der weiteren Kommerzialisierung des Fußballs stellt sich hier. Wenn nicht aufgepasst wird, verliert der Fußball seinen Reiz durch die hohe Wettbewerbsanzahl.

Quelle/Autor: FuPa Stade/Brunsch

Print Friendly, PDF & Email