Der totale Umbruch

Kreisliga Stade: VfL Güldenstern Stade II

STADE. Jörg-Arne Grantz heißt der neue Trainer der zweiten Mannschaft des VfL Güldenstern Stade. Der 50- Jährige hat zuletzt die Stader U 18 in der Landesliga trainiert. Er muss den totalen Umbruch vollziehen. Aus dem Kader der vergangenen Saison sind gerade noch sieben Spieler geblieben. Zehn Neue aus der bisherigen U 18, dazu drei aus der Zweiten U 19 geben der Mannschaft nach einem Dutzend Abgängen ein anderes Gesicht.

Für den Trainer, der „von einem schweren Erbe spricht“, gibt es viel zu tun. Die Nachwuchsspieler müssen sich zuerst an die Liga gewöhnen. „Wir wollen vernünftig mitspielen und mannschaftliche Geschlossenheit auf den Platz bekommen“, sagt Grantz. Mit 27 Spielern verfügt er über einen großen Kader, was sich im Laufe der Saison aber relativieren wird. Grantz, dem der 23-jährige Patrick Matthes als Assistent zur Seite steht, stapelt keineswegs tief, wenn er sich nach Platz vier im Vorjahr zurückhaltend äußert: „Das Saisonziel kann nur der Klassenerhalt sein.“ (da)

Print Friendly, PDF & Email