U13 mit Willen zum Sieg

8. September 2019 Von Redaktion Fussballabteilung

U13 Kreisliga Stade • Glen mit einem Kraftakt zum 2:1

VfL Güldenstern Stade – JSG Himmelpforten / Hammah 2:1

Es war das erwartete schwere Spiel gegen die JSG Himmelpforten/Hammah. Zum einen hatten wir in der Woche viele krankheitsbedingte Ausfälle, die glücklicherweise am gestrigen Tage wieder dabei waren. Zum anderen fehlte uns gestern das Glück und auch die letzte Laufbereitschaft. Wir müssen aber auch sagen, dass Himmelpforten/H. gestern sehr gut verteidigt hat und ein Punkt verdient gewesen wäre.

In der ersten Halbzeit hatten wir noch viele Möglichkeiten. Und hätte Silas mit seinem Kopfball in der 1. Minute das Tor gemacht, hätten wir wahrscheinlich ein anderes Spiel gesehen. So ging es hin und her und jeder hatte Möglichkeiten das Tor zu machen. Alexis in der 3. Minute mit einer Glanzparade verhinderte den Rückstand. Luca stand 2 MInuten später frei vor der gegnerischen Bude und traf den Ball nicht richtig. Dann das 0:1. Ecke für Himmelpforten/H.. Der Ball wird vor das Tor geschlagen und im Nachsetzen kassieren wir das Tor. In der 21. Minute dann endlich der Ausgleich. Max mit einem Fallrückzieher, der Ball wird abgewehrt und Luca im Nachsetzen. Aus 5 Meter an die Unterkante der Latte und Tor.

Die zweite Halbzeit war dann ein reines Kampfspiel. Bei uns ging so langsam die Kraft zu Ende, was nach den Erkrankungen normal ist. Himmelpforten/H. hatte noch eine riesen Chance, doch Alexis warf sich drei mal in die Schüsse und endlich klärten wir die Szene. In der 48. Minute dann unser Kapitän. Er erobert den Ball 20 Meter vor dem Tor. Und jeder konnte sehen was Glen in diesem Moment dachte. Ich will das Ding in den Kasten hauen. Er tankt sich an der gesamten Abwehr vorbei, schüttelt Spieler ab und hämmert den Ball aus 8 Meter oben in den Winkel. Letztendlich war es der Wille und der letzte Einsatz, der uns gestern den Sieg brachte. Für die Entwicklung der Jungs war es ein wichtiges Spiel. Und mal ehrlich gesagt: Ein knapper 2:1 Sieg hat auch etwas.

Bericht: Jörg Gottschalk