Jugendfussball: JFV A/O/Heeslingen gewinnt Topspiel in Northeim

LANDKREIS. Im Topspiel beim zuvor ungeschlagenen Tabellenführer Northeim haben die U19-Fußballer des JFV A/O/Heeslingen in der Niedersachsenliga einen 1:0-Sieg eingefahren.

Siegreich waren auch die U19 des JFV Buxtehude und des TuS Harsefeld sowie die U16 des JFV A/O/Heeslingen. In der U15-Landesliga steht der VfL Güldenstern Stade weiter ohne Gegentor an der Spitze.

U19-Niedersachsenliga

SV Drochtersen/Assel – BV Cloppenburg 2:2.

Im ersten Durchgang waren die Gäste aus Cloppenburg das überlegene Team, sodass die 2:0-Pausenführung verdient war. „Da sind wir nicht in die Zweikämpfe gekommen. Nach der Pause sind wir ‚all-in‘ gegangen, haben sie sehr früh angelaufen“, sagte D/A-Coach Lars Jagemann. Fortan ging es nur noch in eine Richtung. Gekrönt wurde die Aufholjagd durch Nick Dehdes Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit. Bitter für D/A: Ebenfalls in der Nachspielzeit zog sich Dehde einen Mittelfußbruch zu und wird vorerst ausfallen. D/A-Tore: 1:2 (71.) Quell, 2:2 (90.) Dehde.

FC Eintracht Northeim – JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen 0:1.

Im Spitzenspiel – die Northeimer hatten bis dato jedes Ligaspiel gewonnen und auch der JFV war bis auf die Auftaktniederlage in Drochtersen stets siegreich – begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. „Wir sind es zunächst etwas defensiver angegangen, dadurch hatte Northeim mehr Ballbesitz, aber ohne große Torchancen“, sagte JFV-Trainer Maximilian Künne, „in der zweiten Hälfte wollten wir mutiger agieren und vorne Druck machen.“ In der Folge war A/O/H das bessere Team, Melvin Boie erzielte nach einer Stunde das Siegtor. „In der letzten Viertelstunde wurde es noch einmal eng, ein Unentschieden wäre insgesamt auch gerecht gewesen. Wir nehmen den Sieg aber natürlich gerne mit“, sagte Künne. Tor: 0:1 (61.) Boie.

U19-Landesliga

JFV Buxtehude – FSG Heidmark 6:1.

Gegen favorisierte Gäste gelang den Buxtehudern auf beeindruckende Art und Weise der erste Saisonsieg. „So hochkonzentriert und motiviert habe ich die Jungs selten erlebt“, sagte JFV-Trainerin Katrin Fritz, „jeder war von Anfang an wach, der Teamgeist war richtig zu spüren und wir haben endlich mal unsere Chancen genutzt.“JFV-Tore: 1:0 (35.) Mario Schäfer, 2:0 (57.) Peters, 3:0 (59.) Süssenguth, 4:0 (61.) Eckhoff, 5:0 (64.) Peters, 6:0 (70.) Frey.

Buchholzer FC – JSG Ahlerstedt/Ottendorf/Bargstedt 3:3.

Beim bis dato punktlosen Schlusslicht Buchholz reichte der JSG weder eine 1:0- noch eine 3:1-Führung zum Sieg. „Im Grunde waren es von Buchholz drei Sonntagsschüsse. Wir waren die spielbestimmende Mannschaft mit den besseren Chancen, haben uns aber leider um den verdienten Lohn gebracht“, sagte JSG-Torwart-Trainer Christian Walter. JSG-Tore: 0:1 (41.) Meyer, 1:2, 1:3 (49., 50.) Nowak.

TuS Harsefeld – SG Schiffdorf/Sellstedt 3:2.

Nach zwei Niederlagen zum Start gelang dem TuS am dritten Spieltag der erste Sieg. „Der war auch verdient“, sagte Trainer Holger Witz, „wir hätten schon zur Pause mit 3:0 führen müssen. Die Mannschaft hat sehr guten Fußball gezeigt, Lauf- und Kampfbereitschaft waren bei jedem zu sehen. Wir können zufrieden sein.“ TuS-Tore: 1:0 (15.) Fagamulin, 2:0 (50., FE) David AlexanderSchultz, 3:1 (77.) Alarbinieh.

U18-Landesliga

VSK Osterholz-Scharmbeck – FC Este 2012 1:0.

Der Vorjahresmeister FC Este wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. „Es war aber kein schlechtes Spiel von uns. Wir waren die bessere Mannschaft, machen aber die Tore nicht“, sagte FC-Coach Matthias Möller, „die Jungs waren total engagiert, ich kann ihnen keinen Vorwurf machen.“

U16-Landesliga

JFV Ahlerstedt/Ottendorf/Heeslingen – VfL Güldenstern Stade 5:0.

Die Anfangsphase des intensiv geführten, aber keineswegs unfairen Derbys war noch ausgeglichen, ehe ein Tor nach einer Ecke die Hausherren auf die Siegerstraße brachte. „Danach war es von uns sehr souverän. Wir hatten viel Ballbesitz, waren das bessere Team. Am Ende geht der Sieg auch in der Höhe so in Ordnung“, sagte JFV-Trainer Matthias Stemmann. Tore: 1:0 (9.) Weigand, 2:0 (36.) Moreira, 3:0 (40.) Florian Schütt, 4:0 (47.) Badur, 5:0 (64.) Schütt.

U15-Landesliga

JSG Ilmenautal – VfL Güldenstern Stade 0:3.

Im dritten Saisonspiel gelang den Stadern der dritte Zu-Null-Sieg. Zwar musste Trainer Lutz Bendler kurzfristig einige Änderungen vornehmen, trotzdem präsentierten sich die Gäste wie aus einem Guss. „Die Mannschaft hat sehr gut funktioniert, war in sich sehr stimmig. Motivation und Leidenschaft zeichnen uns momentan aus. Ich hoffe, dass wir diesen Trend beibehalten“, sagte Bendler. Tore: 0:1 (11.) Knuth, 0:2 (21.) Bode, 0:3 (25.) Felbermayr.

Quelle: Stader Tageblatt

Print Friendly, PDF & Email