Kreisliga Stade: VfL Güldenstern Stade II – FSV Bliedersdorf/Nottensdorf (Sonntag, 12:30 Uhr)

Die Zahlen sprechen für den FSV Bliedersdorf/Nottensdorf

Die Reserve von VfL Güldenstern Stade will im Spiel gegen den FSV Bliedersdorf/Nottensdorf nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Jüngst brachte der SSV Hagen VfL Güldenstern Stade II die zweite Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Gegen SV Drochtersen/Assel IV war für den FSV Bliedersdorf/Nottensdorf im letzten Spiel nur ein Unentschieden drin.

Die Bilanz der bisherigen Saison von VfL Güldenstern Stade II kommt ausgeglichen daher: Jeweils zwei Siege, Unentschieden und Niederlagen hat man zutage gefördert. Das Heimteam belegt mit acht Punkten den achten Tabellenplatz.

Nach sechs absolvierten Begegnungen stehen für den FSV Bliedersdorf/Nottensdorf vier Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage auf dem Konto. Der Gast nimmt mit 13 Punkten den zweiten Tabellenplatz ein. Aufpassen sollte VfL Güldenstern Stade II auf die Offensivabteilung des FSV Bliedersdorf/Nottensdorf, die durchschnittlich mehr als zweimal pro Spiel zuschlug. Auf dem Papier ist VfL Güldenstern Stade II zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Print Friendly, PDF & Email