U13 sichert den Sieg durch eine Leistungssteigerung in Hälfte Zwei

21. September 2019 Von Redaktion Fussballabteilung

D-Junioren Kreisliga • starke 2. Halbzeit

JFV Buxtehude – VfL Güldenstern Stade 1:2

Es hätte für die beiden Trainer ein ruhiger und entspannter Nachmittag werden können, wenn wir unsere Chancen genutzt hätten. So wurde es ein unnötig spannendes Spiel, wobei wir zum Schluß als verdienter Sieger vom Platz gingen..
In den ersten 10 Minuten hatten wir drei sehr gute Chancen ein Tor zu erzielen. Aber es fehlte am Glück würde man normalerweise sagen. Heute fehlte es aber an der Konzentration. Wir hatten auch einige Fehler im Spielaufbau und im defensiven Verhalten. Somit hatte Buxtehude in der 1. Minute die riesen Chance zu 1:0.
In der 14. Minute verlieren wir den eroberten Ball und verteidigen zudem nicht gut. Und dieser Ball schlug dann unhaltbar in den Winkel ein. Leider kopierten wir in der ersten Hälfte das Spiel von Buxtehude und versuchten immer wieder mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Die Buxterhuder verteidigten aber nicht nur geschickt, sondern auch mit viel Einsatz Ihr Tor.

In der Halbzeit sprachen wir dann die Defizite an und ? Plötzlich wurde Fussball gespielt. Es gelang uns damit immer wieder unsere Sechser ins Spiel zu bringen, die mit gescheiten Pässen unsere Stürmer einsetzten. So erzielten wir nach einem tollen Pass von Didier in der 31. Minute den Ausgleich. Glen nutzte seine 3. Chance und ließ dem Torwart keine Chance. In der 39. bis zur 41. Minuten hatten wir drei weitere Großchancen durch Didier, Glen und Max, allerdings ohne uns zu belohnen. Doch in der 43. Minute war dann endlich der Jubel zu hören. Max auf dem rechten Flügel mit einer scharfen Hereingabe und Simon am langen Eck mit dem 2:1. Die letzten 15 Minuten ließen wir dann nichts mehr anbrennen und spielten den Vorsprung sicher nach Hause.

Fazit: Heute fehlte uns zu großen Teilen die Konzentration im Spiel. Man muß aber den Jungs zu Gute halten, dass Buxtehude mit Klauen und Zähnen und sehr viel Geschick das Tor verteidigte. Wir müssen auf jeden Fall eine ganze Schippe drauf legen um am kommenden Samstag Drochtersen zu schlagen.

Tore: 1:1 Glen, 2:1 Simon

Bericht: Jörg Gottschalk