VfL Güldenstern Stade neuer Spitzenreiter

24. September 2019 Von Redaktion Fussballabteilung

Der Titel geht nur über den VfL Güldenstern Stade. Foto: Jörg Struwe

Altsenioren Ü40 Kreisliga: Ahlerstedt/Ottendorf gewinnt souverän in Himmelpforten – Ottensen neues Schlusslicht

Die Favoriten in der Altsenioren Ü40 Kreisliga kommen langsam in Spiellaune. Neuer Tabellenführer ist der Topfavorit der Liga, VfL Güldenstern Stade, der sich beim aktuellen Tabellenletzten, SV Ottensen, deutlich mit 5:1 behauptete. Dem eigentlich starken SV Ottensen gelingt derzeit noch nicht viel, nach drei Begegnungen hat das Team um Martin Doss, Tobias Tobaben, Edin Mudrov und Dirk Meyer-Heuermann erst einen Zähler auf der Habenseite. Allerdings hießen die Gegner bislang VfL Güldenstern Stade, SV Ahlerstedt/Ottendorf und SG Lühe. Da kann man schon mal leer ausgehen. Der bisherige Spitzenreiter ASSG Himmelpforten/Hammah/Heinbockel hatte gegen Ahlerstedt/Ottendorf nicht den Hauch einer Chance. Zwar gingen die Hausherren durch Stefan “Schulle” Schulz nach 21 Minuten in Führung, als er einen Konter von der Mittellinie ins leere Tor abschloss.

Die Ahlerstedter agierten mit einem offensiven und mitspielenden Torwart Ralf Meyn und hatten in der Offensive die Kugel verloren. Postwendend fiel der Ausgleich durch Florian Penner. Hätte Hi./Ha./He hier die Führung länger behauptet, wäre vielleicht etwas möglich gewesen. So kam es noch vor der Halbzeit ganz dick, denn Andreas Klinkmann und Michael Koch nutzten Unachtsamkeiten in der bis dahin guten Defensive zum 1:2 und 1:3 aus. Nach dem Wechsel ließ der Favorit Ball und Gegner laufen. Eine echte Chance hatte die ASSG nicht mehr. Sven Kröger erhöhte kurz vor dem Abpfiff noch auf 1:4. Der erste Saisonerfolg gelang der SG Lühe mit 7:2 gegen eine stark ersatzgeschwächte SV Drochtersen/Assel. Richtig in Schwung kommt auch die ASSG Harsefeld/Apensen nicht. Nach dem ersten Erfolg vor einer Woche in Hedendorf folgte jetzt die nächste Niederlage gegen den Deinster SV. Bereits die vierte Pleite mussten die Vereinigten Sportvereine  Hedendorf/Neukloster einstecken. Das Tabellenende rückt nach dem 1:5 beim FC Oste/Oldendorf immer näher. Christian Neumann  vom VfL Güldenstern Stade liegt bislang mit vier Treffern auf Platz 1 der Torschützenliste.

SV Ottensen – VfL Güldenstern Stade 1:5 (0:2).
Schiedsrichter: Keine Angabe – Zuschauer: k.A.
Tore: 0:1 Jörg Jührs (13.), 0:2 Phenyo Batsile (26.), 0:3 Thomas Brokelmann (32.), 0:4 Thomas Trabandt (45.), 0:5 Thomas Trabandt (49.)

Heim Gast

ASSG Hars./Apensen – Deinster SV  1:3

Schiedsrichter: Keine Angabe – Zuschauer: k.A.

Tore: Leider keine Angaben

Heim Gast

FC Oste/Oldendorf – VSV Hedendorf/Neukloster  5:1

Schiedsrichter: Keine Angabe – Zuschauer: k.A.

Tore: Leider keine Angaben

Heim Gast

ASSG Him./Ham./He. – SV Ahlerstedt/Ottendorf  1:4 (1:3).

Schiedsrichter: Heiko Reinboth (Hammah) – Zuschauer: 2 (!!!)

Tore: 1:0 Stefan Schulz (21.), 1:1 Florian Penner (22.), 1:2 Andreas Klinkmann (30.), 1:3 Michael Koch (30.+1), 1:4 Sven Kröger (58.).

Heim Gast

SG Lühe – SV Drochtersen/Assel  7:2

Schiedsrichter: Keine Angabe – Zuschauer: k.A.

Tore: Leider keine Angaben

Quelle/Autor: FuPa/Michael Brunsch