Erster Sieg gegen Angstgegner DA für die U13

28. September 2019 Von Redaktion Fussballabteilung

U13 Kreisliga A • Defensive Meisterleistung

VfL Güldenstern Stade – SV Drochtersen/Assel 4:0

Nach dem Spiel gratulierten mir die Eltern zum ersten Sieg gegen DA auf dem Feld. Seit 6 Jahren gab es nur Niederlagen und man merkte den Kids gestern beim Training schon an, dass DA der Angstgegner ist.

Allerdings war mit dem Anpfiff dieser Gedanken bei keinem Spieler mehr zu erkennen. Zum einen waren die Jungs lautstark auf dem Feld unterwegs. Sie puschten und feuerten sich an sowie erleichterten sich Ihr Spiel indem auch viel gecoacht wurde. Ganz besonders zeigt sich mittlerweile, dass unsere Defensivabteilung ein Garant für unsere Siege ist. Die Fehlerquote ist so gering, dass unsere Gegner nur durch Ecken zu Chancen kommen. Ansonsten wird viel abgelaufen und mit gutem Zweikampfverhalten dem Gegner das Leben schwer gemacht. Auch haben beide Torleute einen richtigen Schritt nach vorne gemacht, so heute Alexis mit einem fehlerfreien Spiel. Unser Mittelfeld läuft viel, arbeitet immer nach hinten mit und kreiert zudem einen Großteil unserer Torchancen. Und unsere Offensive ist schon eine echte Waffe. Insbesondere da jeder sich neben Glen in die Torschützenliste einträgt.

So auch heute. In der 3. Minute hatten wir die erste Chance durch Max, dessen Freistoß nur knapp das Tor verfehlte. In der 12. Minute klingelte es dann aber im Kasten von DA. Yusuf mit einem schönen Pass auf Glen und der nagelt den Ball ins Tor. DA war geschockt und in der gleichen Minute vervollständigte Simon nach einem Fehlpass in der gegnerischen Abwehr den Doppelschlag zum 2:0. In der 17. Minute der schönste Spielzug der Saison. Bjarne auf Glen, der auf Didier klatschen lässt. Didier direkt per direkten Pass auf die linke Seite zu Max. Der zieht ab, der Torwart kann nur nach vorne abwehren, parriert aber den Nachschuss von Glen. Oft geübt, aber heute haben wir es zum ersten mal gesehen. In der 29. Minute dann unser Youngster. Bjoern steht frei im Rückraum, bekommt den Ball und zieht sofort ab. 3:0 zur Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit haben wir dann umgestelt und knapp 20 Minuten saßen Glen, Simon, Silas und Max auf der Bank. Und was soll ich sagen ? Es klappte sehr gut, denn auch weiterhin ließen wir keine Torchancen aus dem Spiel zu.
Kurz vor Schluß zeigten dann Max und Didier noch einmal Ihr Können. Max auf dem linken Flügel mit einer Flanke von der Grundlinie. Didier steht am langen Pfosten und nickt den Ball ein.

Fazit: Wir haben unser Endspiel gegen AOB.

Tore: 12. Minute 1:0 Glen (Yusuf), 12. Minute 2:0 Simon, 29. Minute 3:0 Bjoern (Glen), 58. Minute 4:0 Didier (Max)

Bericht: Jörg Gottschalk