U 17 mit toller Moral noch zum mehr als verdienten 2:2 Unentschieden

B-Junioren Niedersachsenliga

FT Braunschweig – VfL Güldenstern Stade 2:2

Es begann eigentlich wie in den Spielen zuvor. Der Tabellenvierte FT Braunschweig entwickelte von Anfang an viel Druck auf unser Tor und unser Team war insgesamt aber besonders in der Viererkette defensiv noch nicht so sattelfest. So mußten wir in der 10. Minute das 1:0 und bereits in der 19. Minute das 2:0 der Gastgeber hinnehmen. Doch danach steigerte sich unsere Mannschaft erheblich und tauchte nun mehrfach brandgefährlich vor dem Tor der Heimmannschaft auf. Die größte Chance auf den Anschlusstreffer noch vor der Pause vergab Mads Bak Thorleifsson, als er frei vor dem Torwart den Ball nicht an diesem vorbei ins Tor bekam. So ging es mit 2:0 in die Pause.

Ermutigt von dem guten Spiel vor der Pause zeigte sich unser Team wie ausgewechselt. Die Zweikämpfe wurden jetzt fast ausnahmslos gewonnen, es wurde schon höher gepresst. Es wurde kämpferisch und besonders auch spielerisch eine Schippe draufgelegt. Der Gegner hatte sehr große Mühe, sich zu befreien und wurde ein ums andere Mal in der Abwehr in große Verlegenheit gebracht. Das wurde jetzt auch belohnt. In der 53. und 60. Minute konnte Samuel-Maurice Esser als Doppeltorschütze zum umjubelten 2:2 ausgleichen. Weitere große Chancen folgten, aber der Pfosten und ein wenig Verwertungsschwäche verhinderten mehr.
Es blieb letztlich beim 2:2. Unser Team zeigte eine Supermoral und egalisierte in toller Manier einen 2:0 Rückstand. Vielleicht kam uns auch der kleine aber feine Kunstrasenplatz entgegen, der uns das Gefühl von Campe – unserer jahrelangen erfolgreichen Heimspielstätte – vermittelte. Es war insgesamt ein verbissen aber fair geführtes Spiel, das zudem von einem sehr guten Schiedsrichtergespann geleitet wurde.

Tore für Stade: 1:2 53. Minute Samuel-Maurice Esser, 2:2 60. Minute Samuel-Maurice Esser

Nun wartet am nächsten Samstag um 14:00 Uhr im Stadtwerkestadion in Ottenbeck die nächste schwere Mannschaft aus Braunschweig auf uns: der Tabellenzweite vom BSC Acosta Braunschweig.

Bericht: Helmut Ossenbrügge

Print Friendly, PDF & Email