Stade freut sich über Rückkehrer Waschkau

Philipp Waschkau kehrt in der Winterpause zurück zum Fußball-Landesligisten VfL Güldenstern Stade. Der 25-Jährige war nach der vergangenen Saison zum Ligakonkurrenten SV Ahlerstedt/Ottendorf gewechselt.

Dort kam er in dieser Saison auf bisher sieben Einsätze, war mit der Gesamtsituation aber unzufrieden. Beim VfL Güldenstern Stade zählte Waschkau in den vorangegangenen Saisons zu den Leistungsträgern und Führungsspielern.

In der Saison 2017/18 schafften die Stader mit ihm den Wiederaufstieg und in der Folgesaison hatte er großen Anteil an dem Klassenerhalt in der Landesliga. „Es fühlt sich schön an, wieder zurück zu sein. Ich freue mich auf den Verein und auf die ganzen Jungs“, sagt Waschkau, der vor der Stader Fusion für die TuS Güldenstern Stade spielte. Stades Trainer Matthias Quadt sagt, er freue sich „riesig“.

Ganz bitter dagegen: Niklas Aue wollte nach überstandenem Kreuzband- und Meniskusriss wieder angreifen und holte sich im Training erneut einen Meniskusschaden.

Quelle: Stader Tageblatt

Print Friendly, PDF & Email