Staderinnen belohnen sich in der Nachspielzeit

B-Juniorinnen Bezirksliga • Freistosstor aus gut 25 m beschert dem VFL einen Punkt

VfL Güldenstern Stade – FC Geestland 1:1

Am Freitag 22.11. empfingen die B-Juniorinnen den ungeschlagenen Spitzenreiter und Staffelsieger vom FC Geestland zum letzten Heimspiel dieser Staffelrunde.

Die Ausgangslage war klar , der Gast aus Geestland war klarer Favorit, sie sind bisher ungeschlagen und konnten nur 2 Spiele nicht gewinnen , diese endeten Unentschieden. Und die Mannschaft vom VFL hing in der Rückrunde Ihren Erwartungen bisher hinterher.

In der ersten Halbzeit dominierte der Gast das Spiel nach belieben, der VFL kam kaum aus der eigenen Hälfte heraus und wenn Sie es doch schafften vor das Tor der Geestländerinnen zu kommen, wurde es auch gleich gefährlich. Stine im Tor der Staderinnen zeigte eine starke Leistung und hielt mit Ihren Paraden den VFL zunächst im Spiel. In der 30 Min. jedoch konnten die Gäste nach einer schönen Kombination mit 0:1 in Führung gehen. Unsere Torhüterin war in diesem Falle machtlos. Kurz nach dem Führungstreffer hatte Anna Lotta den Ausgleich auf dem Fuß, leider strich Ihr Schuss knapp am Pfosten vorbei ins Toraus. Mit dem 0:1 ging es in die Kabine.

In der 2. Halbzeit dann ein anderes Bild. Stade machte mehr nach vorne und kam endlich richtig ins Spiel. Vorne wurden Torchancen herausgespielt und hinten nur wenig zugelassen. In der 45 min. ist es wiederum Anna Lotta die den Ausgleich auf dem Schlappen hat, leider trifft Sie diesmal nur den Pfosten. Stade kämpfte weiter, man merkte sie wollen hier nicht als Verlierer vom Platz gehen. In der 66 Min. ist es Lisa die frei vor der Torhüterin stehend die Chance vergibt bzw. die Torhüterin anschießt. Geestland war sich schon sicher diesen Sieg mit Heim zunehmen. Stade versuchte alles , doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Die Zeit verstrich , der letzte Angriff der Staderinnen rollte und Sina wurde dann ca. 25 m vor dem Tor des FC ordentlich gefoult.

83 Min. … also 3 Min. der Nachspielzeit….. Freistoß für den VFL! … Es ist die letzte Chance für den VFL hier noch was zählbares mitzunehmen. Die gefoulte Sina schießt den Freistoß selber und haut den Ball aus 25 m. rechts oben in die Maschen. Gleich danach pfeift der Schiedsrichter die Partie ab und der Jubel bei den VFLerinnen war groß.

Es ist nur ein Unentschieden aber dieser fühlte sich für das gesamte Team an wie ein Sieg und den Punkt haben sich die Mädels um das Trainergespann Seiler/Karbe/Beisner/Weber wirklich verdient!

Für den VFL spielten:
Stine, Annika, Bentje, Dino, Janne, Lisa, Jule, Mira, Finja, Sina, Julie, Anna Lotta, Evelin und Lene

Bericht: D. Karbe

Print Friendly, PDF & Email