Gelungener Rückrundenauftakt für unsere U 17 I beim Tabellenletzten Westercelle

Gelungener Auftakt der U17

U17 Niedersachsenliga

VfL Westercelle – VfL Güldenstern Stade 1:4

Der Rückrundenauftakt unserer U 17 I ist gelungen. Beim Tabellenletzten Westercelle wurde der erwartete Pflichtsieg mit 1:4 deutlich eingefahren.

Bei stark böigen Windverhältnissen begann die Heimmannschaft mit dem Wind im Rücken druckvoll. Auf dem neuen Kunstrasenplatz – für uns kein Nachteil – dauerte es genau 4 Minuten bis zum 1:0 für die Heimmannschaft. Ein langer Ball mit Windunterstützung konnte von Jannis von Borstel nicht sauber geklärt sondern nur abgefälscht werden und landete bedauerlicher Weise zum 1:0 in unserem Kasten. Unser Team ließ sich dadurch aber nicht von ihrem Spiel und Matchplan abbringen, sondern zog das Spiel schon gegen den Wind spielerisch an sich und erarbeitete sich gute Chancen. In der 33. Minute konnte Justin Allers durch einen berechtigten Foulelfmeter den 1:1 Ausgleich erzielen. Zwei Minuten später konnte der gleiche Spieler nach einer tollen Kombination unseres Teams eiskalt zum 1:2 abschließen. Das war dann auch schon der verdiente Halbzeitstand für uns.

Nach der Halbzeit und nun mit Windunterstützung für uns, lief das Spiel fast ausnahmslos in Richtung des Westerceller Tores. In der 56. Minute konnte sich Mads Bak Thorleifsson dynamisch auf der rechten Außenbahn durchsetzen und bediente unseren Mittelstürmer Fredrik Winterling (Neuzugang während der Winterpause aus Apensen) hervorragend und dieser schob sicher zum vorentscheidenden 1:3 für uns ein. Den Schlußpunkt zum 1:4 gelang Samuel-Maurice Esser eine Viertelstunde vor Schluß zum Endstand. Ein verdienter Sieg unseres Teams, das auf etliche Stammspieler verzichten mußte.

Torschützen:

1:1 Justin Allers 33. Minute (Foulelfmeter)
1:2 Justin Allers 35. Minute
1:3 Fredrik Winterling 56. Minute
1:4 Samuel-Maurice Esser 64. Minute

Bericht: Helmut Ossenbrügge


Das schreibt das Stader Tageblatt dazu.

Stader U 17 mit Auftaktsieg in Westercelle

WESTERCELLE. Die U 17-Fußballer des VfL Güldenstern Stade sind in der Niedersachsenliga erfolgreich aus der Winterpause gekommen. Beim VfL Westercelle feierten die Stader einen 4:1-Auswärtssieg.

Witterungsbedingt wurde die Partie auf dem Kunstrasenplatz der Hausherren ausgetragen. Mit dem Wind im Rücken drückten die Westerceller zu Beginn. Nach drei Minuten konnte VfL-Verteidiger Jannis von Borstel einen langen Ball nicht mehr kontrolliert klären und traf ins eigene Tor. Nach dem frühen Rückstand steigerten sich die Gäste. „Wir haben das Spiel im Laufe des ersten Durchgangs mehr und mehr in den Griff bekommen“, erklärte Trainer Helmut Ossenbrügge, der verletzte Stammspieler ersetzen musste. Justin Allers glich kurz vor der Pause vom Elfmeterpunkt aus und legte nach einer schönen Kombination seinen zweiten Treffer zur Halbzeitführung nach.

„Danach waren wir guten Mutes, mit dem Wind in der zweiten Halbzeit noch eine Druckphase zu starten“, erklärte Ossenbrügge, „das hat auch gut geklappt. Mit dem 3:1 war der Sack zu. Wir waren Westercelle insgesamt überlegen, das war überzeugend.“ Auch für seinen Trainerkollegen Walerij Hettich fand Ossenbrügge lobende Worte: „Er hat seit Anfang der Saison mit der Mannschaft an den taktischen Strukturen gearbeitet, in der Vorbereitung wurde das weiter forciert. Die Mannschaft präsentiert sich dementsprechend.“ Tore: 0:1 (4. ET) Jannis von Borstel, 1:1 (33. FE) Allers, 1:2 (35.) Allers, 1:3 (56.) Fredrik Winterling, 1:4 (64.) Samuel-Maurice Esser.

Print Friendly, PDF & Email