NFV-Delegierte brechen die Amateurfußball-Saison offiziell ab

Symbolbild: Jörg Struwe - picselweb.de


Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) hat die Saison in den Amateurfußball-Ligen nun auch offiziell abgebrochen.

Die Delegierten stimmten am Sonnabend während eines außerordentlichen Verbandstages nach TAGEBLATT-Informationen mehrheitlich für den Abbruch der Saisons von der Oberliga bis hinunter in die Kreisklassen. Der Stader Kreisvorsitzende Ulrich Mayntz bestätigte die Information auf Nachfrage. Die Delegierten, der Kreis Stade hatte sechs Stimmen, votierten damit für den Antrag der NFV-Spitze.

Die Abschlusstabellen werden demnach nach der Quotientenregelung erstellt. Es wird Aufsteiger aber keine Absteiger geben. Der außerordentliche Verbandstag war eine nicht öffentliche Veranstaltung.

Quelle: Stader Tageblatt


Saisonabbruch beschlossen

Delegierte votieren für Abbruch +++ Keine Absteiger

Nun ist es offiziell: Die Saison 2019/2020 wird endgültig abgebrochen.

Auf dem außerordentlichen NFV-Verbandstag haben die Delegierten am Samstag eine Entscheidung getroffen. Die unterbrochene Saison 2019/2020 wird abgebrochen. Es wird keine Absteiger geben und die Aufsteiger per Quotientenregelung ermittelt. Die Tabellenführer und Relegationsteilnehmer sollen aufsteigen.

Die Delegierten stimmten mit 265 Ja-Stimmen für den Antrag des NFV. 23 Delegierte stimmten mit Nein und drei enthielten sich. Für die Zusatzanträge gab es keine Mehrheiten. Anträge, die  noch den Aufstieg des Tabellenzweiten oder des Herbstmeisters vorsahen, wurden ebenfalls abgelehnt. Anträge zum Abbruch der Spielzeit mit Absteigern sowie zur Fortsetzung der Saison wären nur behandelt worden, wenn es bis dahin noch keine Mehrheit für einen Antrag gegeben hätte.

Damit ist die Saison 2019/2020 nun offiziell beendet.

Mehr Infos in Kürze

Quelle: FuPa

Print Friendly, PDF & Email