U14 in der Bezirksliga angekommen

Symbolbild: Jörg Struwe - picselweb.de

Bezirksliga Lüneburg U14

JSG Leinetal – VfL Güldenstern Stade 1:1

Vorweg möchte ich sagen, dass es für die Zuschauer ein tolles Spiel war mit vielen Torszenen und emotionalen Momenten.

In der 6. Minute hatten wir durch Ben B. die erste Chance durch einen Freistoß. Nur 2 Minuten später begann die Aktion Gummiwand durch Jarle (Originalaussage in der 2. Halbzeit durch den Trainer Leinetals : Da ist eine Gummiwand im Stader Tor).
Den scharf getretenen Freistoß konnte Jarle noch an den Innenpfosten lenken und der wurde dann von Silas gerettet. Das war es dann aber mit Chancen durch Leinetal. Denn die Mannen Bjarne, Luca, Joris und die Linksverteidigerentdeckung Silas ließen nichts zu. Statt dessen hatten wir Chancen durch Max (Freistoß 17. Min.), Simon ( 25. und 31. Min.).

Ganz wichtig in unserem Spiel sind aber nicht nur die Dreierkette, sondern ganz besonders auch die beiden Sechser. Ben und Samo machen das Zentrum dicht. Samo setzt inzwischen auch seinen Körper entscheidend ein und Ben schaltet sich immer wieder gefährlich in die Offensive ein. Unser Kapitän zudem mit einer Laufleistung, die kaum noch zu toppen ist . Zudem arbeiten unsere Achter Emil und Max auch immer wieder nach hinten mit und machten den Leinetalern das Leben schwer.
Und Ben D. bindet immer wieder die Innenverteidiger und öffnet so die Räume für unsere Außen.

Die 2. Halbzeit war noch intensiver. Und die Jungs ziehen weiter voll mit, obwohl wir nur 2 Auswechselspieler dabei hatten. Friedi und Yusuf sind trotz der langen Antreise mitgefahren und wollten schauen, ob es geht. Es mussten aber beide passen. Die Mannschaft entwickelt sich aber weiter, da z.B. auch Lenny trotz Verletzung zum Zuschauen mitgekommen ist.

In der 36. Minute die erste Chance durch Max mit einem Distanzschuss. In der 38. Minute kassierten wir einen Elfmeter. Zwar eine sehr harte Entscheidung, aber wir hatten ja einen Jarle. Der hielt den Ball. Doch nur eine Minute später eine scharfe Flanke von der linken Seite und Silas bekommt den Ball ans Schienbein. Und von dort ging der Ball ins Tor. Hängen die Köpfe. Nein !
In der 41. Minute tankte sich Aron durch. Unser “Kleiner” spielte auf der rechten Seite seinem Gegenspieler Knoten in die Beine. Und da 2 Verteidiger nicht reichten, kam zumeist noch ein Dritter dazu. So auch in der 41. Minute. Aron dringt in den Strafraum ein und wird zu Fall gebracht. Leider blieb der Pfiff aus.
In der 48. Minute Simon nach einem Traumpass von Samo durch aber leider verzogen. Doch in der 56. Minute endlich der Lohn. Silas mit einem schönen Querpass auf Emil. Und der nimmt das Ding direkt und haut den Ball in die lange Ecke.
In der 62. Minute hatte Leinetal wieder eine 100% Chance. Doch diesen Ball lenkte Jarle an die Latte. Und in der 64. Minute ein Schuß auf unser Tor. Der schlägt in den Winkel ein und …
Jarle an die Latte.
Da kam dann der Spruch von der Gummiwand, da einfach kein Ball ins Tor wollte. Zu guter Letzt. in der 67. Minute wird Simon im Strafraum zu Fall gebracht, aber kein Elfer. Und in der 70. Minute hätte Max sein klasse Spiel fast mit einem Tor abgeschlossen. Balleroberung an der Mittellinie, Körpertäuschung und aus 25 Meter mit Links Vollspann. Leider fehlten 30 cm am Tor.

Fazit
Gänseblümchen Fussball ist vorbei. Die Jungs geben 70 Minuten Gas (liegt es an den Reiswaffeln ?) und wir erspielen uns auch gegen gute Gegner immer mehr Chancen – das lässt hoffen.

Bericht: Jörg Gottschalk

Print Friendly, PDF & Email