Vorerst kein Saisonabbruch im niedersächsischen Amateurfußball

HANNOVER/LANDKREIS. Trotz der unsicheren Situation während der Corona-Pandemie ist ein vorzeitiger Saisonabbruch im niedersächsischen Amateurfußball kein Thema. Das ist das Ergebnis einer Vorstandssitzung des Niedersächsischen Fußballverbands (NFV) am Donnerstagabend.

“Die Entscheidungen des Spieljahres 20/21 sollen in ganz Niedersachsen in allen Leistungs- und Altersklassen möglichst auf dem sportlichen Weg innerhalb des verbleibenden Zeitraums bis zum 30. Juni erfolgen”, teilte der Niedersächsische Fußballverband (NFV) am Donnerstagabend nach einer Vorstandssitzung mit. Danach könnte auch “eine Saisonverlängerung über den 30. Juni hinaus – bis maximal an den Beginn der Sommerferien heran – beschlossen werden.”

Wann der Trainings- und Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann, ist jedoch noch nicht absehbar und hängt vom weiteren Verlauf der Coronakrise ab. “Ab Freigabe des Kontaktsports in Mannschaftsstärke vom Land Niedersachsen wird den Mannschaften eine Vorbereitungszeit – mit Ball – von mindestens zwei Wochen zugesprochen, bevor der Pflichtspielbetrieb fortgesetzt wird”, teilte der NFV mit.

Print Friendly, PDF & Email